Bauprojekt "HEIDI"

Bitte tragt Eure Fahrbetriebs-/ und Veranstaltungs-Termine 2020 im Kalender ein.
  • Hi,


    ich glaub wir haben uns da ein wenig falsch verstande. Ich meinte, dass wenn beim spätern Betrieb etwas kaputt geht, dass man dann das nicht so leicht peparieren kann, als wenn man es einfach abschrauben könnte.


    Aber ich werde es wohl schlussendlich doch mit deiner Klebelösung lösen.


    Gruß Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo Jonas,
    die Methode von Johannes dürfte für Dich die Beste sein. Ab M2 aufwärts dürfte doch was dabei sein für Deine Griffstangen. Durch die Gewinde kannst Du sie wechseln wie Du willst. Mach Dir eine Schablone damit die Griffe alle gleich groß werden. Ist das mit dem Gewinde zu kompliziert, such dir passenede Gewindestangen und schiebe über den sichtbaren Bereich ein dünnwandiges Röhrchen, welches Du dann mit umbiegen kannst.
    Grüße
    Wolfgang

    † 2017

    Einmal editiert, zuletzt von Wolfgang Weißert ()

  • Hi Wolfgang,


    nein das mit dem Gewinde ist eigentlich kein Problem, wenn ich nicht den Rundstahl in einem solch blöden Maß gekauft hätte. Aber ich werde das schon irgendwie hinbekommen. Ich habe ja nun viele verschiedene Lösungsvorschläge erhalten und habe die freie Wahl ;) .


    Gruß


    Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo Jonas,


    wenn es austauschbar sein soll, gefällt mir auch die Idee vom Johannes am besten.


    Vielleicht auch zu den Holzkastenkippern noch eine Idee: Simon wünscht sich für seine Gmeinder noch ca. 5 Kipploren und hat nur wenig Taschengeld... Und so werden wir eine oder zwei mehr bauen, anschließend verkaufen und so das Material für die gewünschten 5 finanzieren. Muss nur noch jemand das Geld vorstrecken.... Im Moment tüftle ich am Prototyp, dazu demnächt mehr an anderer Stelle.


    Viele Grüße, Winfried

    Ich fahre auf Spur 7 (Regelspur) oder auf Spur 5 mit der Feld- und Waldbahn

  • Hallo zusammen,


    ab morgen bin ich für zwei Wochen in den Pfingstferien. Ich komme erst am 23.Juni zurück, mache aber noch einen Abstecher nach le Bouveret. Vielleicht sieht man sich ja.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Schöne Ferien wünscht euch Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo Jonas,


    denke ich auch, wir sind von der Karlsruhern aus mit ca 20 Mann(Frau) vor Ort!
    Also scheu dich nicht Hallo zu sagen!


    gruß
    HD

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Lasst uns zusammenhalten, denn es soll ewig gedampft werden! ;)

  • Hallo,
    so ich bin wieder wohlbehalten von le Bouveret zurück. In zwei Tagen habe ich 74km zurückgelegt. Ein Lob an die tüchtige Emma :)
    Der Bau der Heidi wird wohl in den nächsten 2 Wochen eher langsam voran gehen, da ich in der Schule noch 5 Arbeiten schreiben muss und ich übermorgen noch meine teoretische Führerscheinprüfung habe.
    Ich habe mich nun umentschlossen mit meinem Lokantrieb -> Wagnerantriebe
    Kann mir jemand ein par Erfahrungen mit diesen Antriebsachsen nennen?
    Wie viel kann man mit zwei solchen Achsen ziehen?
    Grüßle Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hi, ich bin noch mal schnell
    Ich habe noch was vergessen. Ich habe gestern in le Bouveret einen Mann kennen gelernt, der der frühere Dienstleiter der IRR war. Dieser hatte entdeckt, dass ich einen Kastenkipper nachgebaut habe. Als ich ihm mein Bauprojekt zeigte, meinte er, er habe auch eine Heidi in 5 Zoll gebaut, aber ohne Antrieb und in der alten Lackierung. Seine Lok hat aber keine Blattfederung aufzuweisen und ist allgemein recht schlicht gebaut.
    Und ich dachte meine wird die einzigste auf 5 Zoll Gleisen ...
    Hier ein Bild der Heidi vom Kurt (der Mann, der im Hintergrund steht)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo,


    so kanns einem gehn. ^^


    Die Tatzlagerantriebe von Klaus Wagner kann ich nur empfehlen. Hab die schon in mehren Kleinloks eingebaut. Bei 35 kg Zuggewicht ziehen zwei Antriebe locker zwei Erwachsene in der Ebene. Leicht einzubauen, dank der Materialkombination der Zahnräder wartungsfrei, kein gefummel mit Kettenspanner etc.


    Gruß,


    chris69

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben um Leute zu imponieren, die sie nicht mögen.

  • Hallo Chris


    Da bin ich ja beruhigt, denn ich habe mir für mein VT 98 Projekt vier Antriebe kommen lassen.
    Wird allerdings noch ne Weile dauern, da ich erst die Infrastruktur bei mir im Garten schaffen muß.
    Das läuft beides paralell und ist auch mit Abriß und Neubau eines Schuppens begleitet.
    Gruß Norbert

  • Hi Jonas!
    Denn Kurt Hämmerle kenn ich recht gut ,Er ist Mitglied im Minidampfclub Tirol!!
    Die Lok die Du fotografiert hast, hat schon Antriebe!
    Ausserdem hat sie die Spurweite 7 1/4" meines Wissens.
    Die Lok ist schon auf unserer Anlage in Tirol gefahren. :D
    Es sei den der Kurt hat noch eine in 5" gebaut, da müßte ich Ihn mal fragen.
    Die Lok ist mit einfachsten Mitteln gebaut worden und dennoch ist Sie fein geworden.
    Gruß
    Andreas

  • Hallo Andreas,
    kann gut sein, dass du recht hast mit deinen Daten zur Lok. Ich habe ihn wie gesagt nur kurz gesprochen. Mit seiner neuen Feldbahndiesellok.
    Wahrscheinlich hab ich des falsch verstanden.
    Gruß Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo zusammen,
    nun habe ich doch noch ein bischen Zeit gefunden etwas zu bauen....
    Die Griffe stecken schon in der Motorhaube. Diese werde ich erst nach dem Lackieren fest einkleben.
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Auf dem zweiten Bild sieht man wie viel Platz ich für Batterien und Elektronik habe...Die Achsantriebe von K. Wagner brauchen ja nicht viel Platz.
    Die Hupen werden auch zwischen den Rahmenteilen einen Platz finden.
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Hier noch ein Foto meiner Lokomotiven (die Emma((in der Mitte)) ist verkauft)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Gruß Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • So, alle Arbeiten sind rum und so langsam kehrt in der Schule die Ruhe ein. Somit habe ich wieder mehr Zeit weiter zu bauen. Am Führerhaus habe ich nun an allen Fenstern die Scheiben angebracht. Gestern habe ich eine der zwei Batterien gekauft, um zu schauen, wie des alles passt. Die Akkus werden so platziert, dass jeweils einer über einer der Achsen steht. Einer ragt daher ein bisschen ins Führerhaus, wird aber unter dem Amaturenbrett versteckt. Da meine Emma am Mittwoch verkauft wurde konnte ich auch am Donnerstag die Achsen und Puffer beim Klaus Wagner bestellen. Aber nun sollen die Bilder sprechen.
    die hintere Batterie:
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    die vordere Batterie:
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Durch die Luke kann man den Ladezustand der Batterien erkennen (in der Batterie integriert)
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Bis dann Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo,
    heute habe ich die Trittstufen gebaut, die ins Führerhaus führen. Die Trittstufen sind direkt mit den verlängerten Griffen neben den Türen verbunten. Somit bilden die Griffe und die Trittstufen ein Teil. Die Holme wurden aus Edelstahlschweißdrähten gemacht, die Tritte aus Messingplatten. Das ganze habe ich dann mit einem Haltlötgerät verlötet. Die vier Halterungen werden nach der Lackierung ganau so wie alle anderen Griffe in die Löcher geklebt.


    Hier nun ein Bild der beiden "Leitern"
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    So werden die Teile dann an das Führerhaus positioniert
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Gruß Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo,


    die Achsen von Klaus Wagner sind am Dienstag eingetroffen. Nach kleinen Bearbeitungen (bezüglich der Breite) passen sie nun zwischen die Rahmenteile. Die Räder haben an der Lauffläche einen Durchmesser von 110mm. Noch sind die Achsen aber nur mit einem einfachen Brett befestigt, was eigentlich nur dazu dient, dass man sieht, wie es mal aussehen wird.


    Die Puffer, die ebenfals von Klaus Wagner stammen wurden auch schon befestigt. Mangels kleiner Sechkantschrauben wurden sie momentan noch mit unpassenden Schrauben befestigt.


    Die Leitern sind nun auch an ihrem Platz und können sich ganz gut sehen lassen. Sie werden, genau wie alle anderen Griffe erst nach dem Lackieren festgeklebt.


    Hier die fertigen Trittstufen:
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Hier noch zwei Bilder der Lok mit den richtigen Achsen


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    Gruß Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !