Der "GeGa", seine "GeGa-BAHN" & FREUNDE - bei der ÖGEG - im Einsatz ...

  • Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Zu PFINGSTEN anno 2013 war "der GeGa" erstmals mit seinen FREUNDEN aus deutschen Landen im Lokpark Ampflwang der ÖGEG im Einsatz.


    Außer Jan, Kai und Marc B. aus den "Neckar-Auen" erwies mir diesmal und erstmalig auch der "MEISTER der "U(-25)-HU"" - "Weichenschlosser" Matthias aus KArlsruhe - die EHRE seiner Visite :thumbup: .
    Bei leider nur mässigem Publikums-Andrang, hatten wir aber jedenfalls viel FREUDE am DAMPF-Spass PUR - nicht nur auf kleiner Spur ... .
    Die bislang längste verlegte 5" Strecke zu befahren erfreute unsere DAMPF-BAHNer-Herzen;
    und als perfekte Ergänzung gab's auch noch "LIVE-STEAM in 1:1" ... und viele interessante 1:1-Exponate zu erLEBEN :) !!!
    Nachdem ein "mittleres UNwetter" am Sonntag den "Fahrbetrieb auf 5"" vorzeitig "in's Wasser fallen" ließ;
    nutzten wir die Gelegenheit des "vorzeitigen DIENST-Endes" ...
    ... zur Benutzung des letzten DAMPF-Zuges "des Tages" - mit der 77.28 - von Ampflwang nach Timelkam u.zurück.
    Da inzwischen das Wetter wieder FREUNDlich wurde, gibt's davon sogar noch ein - von Kai aufgenommenes - nettes Video ^^ - mal sehn, ob ich das nochmal hierorts zeigen bzw. verlinken kann.


    Ein paar Impressionen inzwischen hier:
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. ;) ..
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. 8) oder sogar Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. :P und Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. ... :D !!! Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Im Oktober gibt's das nächste Event "ähnlicher Ausrichtung";


    vielleicht nutzen dann ja auch noch andre "FREUNDE aus der Szene" die Gelegenheit zu einem Besuch von/in OberÖSTERREICH :thumbsup: ... !?!!!

    :love: ... Gerald "GeGa" Buschan - der DAMPF-Bahn-Freak & ZENSUR-Allergiker ... !
    Orthographie: Ned imma frei erfundn & Ähnlichkeitn mit div. Regeln daher unvameidbar!
    Ceterum censeo: Das LEBEN ist schöööön - grundsätzlich !!!

    3 Mal editiert, zuletzt von GeGa ()

  • Hallo zusammen,


    zwischen Hausumbau und dem anderen ganz normalen Alltagsirrsinn war mal wieder etwas Urlaub gut, nur drei Tage aber auf Einladung, und das sollte man sich schon mal gönnen. Nun, das Wetter war zwischen sehr gut und Unwetter mit Hagelschlag als unbeständig und unberrechenbar zu bezeichnen. Dafür war die Übernachtung in einer Pension vor Ort bestens, selbst die Frühstückseier waren mit nachvollziehbarer Herkunftsgarantie aus Bodenhaltung (Ein Produkt derjehnigen Hühner, die im Gemüsegarten vor der Haustüre beheimatet waren). :)


    Das Museum selbst ist sehr sehenswert. Thema: Eisenbahn und Bergbau. Es gibt Modellbahn auf verschiedenen Spuren zu bewundern und natürlich eine riesige Lokomotiv- und Wagensammlung. Der Vereinsobmann ließ uns wissen, das es bei der ÖGEG 130 (!) Lokomotiven gäbe. Die im neugebauten Ringlokschuppen abgestellten Maschinen präsentieren sich alle in sehr gepflegtem Zustand.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Aus Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Gerald war mit seiner Zimmermann - 55 und der SOB - O&K auf Spur 5 unterwegs. Der Rundkurs um das Schiebebühnenfeld hatte schon eine "beachtliche" Größe für eine mobile Anlage.



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Aus Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Am Sonntag nutzten wir die Gelegenheit mit 77.28 vor dem Dampfzug mit zu fahren. Die Fahrt mit knappen 30 Km/h führte entlang blühender Wiesen durch die ländlich geprägte Gegend, was eine heute nicht mehr übliche "Bimmelbahn" - Atmosphäre verspüren lies. Bergwärts hatte ich die Ehre, auf dem Führerstand der schön im gleichmäßigen Takt arbeitenden 77er mit zu fahren, so am Führerstandsfenster locker den Kopf in den Frühlingswind halten und einfach geniesen. Traumhaft ! Es herschte eine Ruhe und Gelassenheit auf der Lok und wenn man dieses "Eisenbahngefühl" mal wieder hat, dann weiß man schnell, was die Welt mit Hochgeschwindigkeitsverkehr, dauergestressten Menschen und Wirtschaftlichkeitszwang verloren hat... :D


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Unter Dampf stand auch 392.2530 und 78.618. Am Montag vor unserer Abreise wurden wir noch durch die "Schatzkammer" abseits des Museumgeländes geführt, eine riesige Halle in der noch Lokomotiven rumänischer, deutscher und österreichischer Herkunft stehen. Baureihen: Eine Altbau 50 (50 002), 52, 42, G10, P8, 44 und einige Elektro- und Diesellokomotiven.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Aus Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Fazit: Nette Menschen, entspanntes Wochenende durch eine nicht überlaufenene und mit Menschenmassen gesegnete Veranstaltung, viel sehenswertes und immer wieder eine Reise wert.


    Gruß Matthias

    Der Antrieb ist der Urtrieb des Menschen -
    Das Spiel mit dem Feuer !