IRR Kastenkipper als Sitzwagen

  • Hallo zusammen,


    schon länger störte mich mein Bedienwagen für die Dampflok, weil er einfach nicht zum restlichen Wagenpark gepasst hat. Außerdem hatte ich nie wirklich einen Sitzwagen, wenn ich mit der Heidi gefahren bin und bin daher meist auf den Plattloren gefahren. Aber damit ist jetzt schluss.


    Ich habe daher einen etwas längeren und stabileren Kastenkipper gebaut. Außerdem fährt ein kleiner Tank für das Wasser des Injektors mit. Natürlich brauchte der Wagen auch eine Bremse und wie schon mein alter Bedienwagen ein Tachometer.


    Bilder vom Bau des Wagens habe ich nicht viele, daher hier einfach der fertige Wagen. Baubeginn: ab dem 20.Juni 2014


    Der Wagen das erste mal hinter der Lok mit ein paar anderen Kastenkippern.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Der Wagen beinhaltet einen 5 Liter Tank, welchen ich selbst aus Plexiglas und Silikon gebaut habe und eine Kasten für Werkzeug mit Einlage für Kupplungsketten und Bolzen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Eine einfache Spindelbremse mit feldbahnmäßigen Holzbremsklötzen dient zum Bremsen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Der Wagen aus der Seitenansicht.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    So, jetzt fehlen noch einige Kleinigkeiten und dann steht der ersten Probefahrt nichts mehr im Wege.


    liebe Grüße
    Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

    Einmal editiert, zuletzt von Jonas Sommer ()

  • Moin Jonas,


    kaum zurück, da werkelt er schon wieder fleißig an seiner IRR. Das finde ich klasse !!!
    Dein Wagen ist gut gelungen. Ich bin ja auch ein Freund von Modellgerechten Bedienwagen und kann deine Entscheidung daher gut nachvollziehen.


    Ach, und schick mir doch bitte noch mal deine Adresse per PN - Ich habe beim Aufräumen noch ein nettes Detail für deine Heidi gefunden ;-)


    Grüße, Gerd

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Waldbahner aus Leidenschaft

  • Hallo Jonas,


    es ging jetzt nicht ganz aus deinem Bericht hervor.
    Ich möchte aber darauf hinweisen das Plexi- bzw. Acrylglas und Silikon eine etwas unglückliche kombination sind.
    Ich wollte es auch erst nicht wahrhaben und habe es trotzdem probiert (Eine Art Wasserkasten an einem Aquarium). Zwei Wochen später hatte ich das große Vergnügen nachts um zwei den Schaden zu beseitigen.


    Ein Verkleben mittels Aceton oder dergleichen kann ich leider auch nicht empehlen, da die Klebestellen wirklich extrem verspröden. Am besten eignen sich hierfür relativ dickflüssige Spezialkleber meiner Meinung nach.


    Ich selbst hab dann auf einen Kasten aus geschäumten PVC Platten gewechselt, da ich hierzu noch den passenden Kleber hatte.


    Gruß
    Sascha

  • Hallo Jonas,
    nimm Acrifix 92. Damit bekommst du einwandfreie Klebenähte. Und wenn du besondere Festigkeit willst erst die Kanten verkleben und dann anschließend innen die Kanten nochmals mit Kleber abziehen.
    Volker
    PS: Wird jetzt bei deinem Wasserkasten etwas problematisch wegen des Silikons. Hier hilft nur noch mehrfache Anwendung von Silikonentferner.

  • Hallo Jonas,
    nimm Acrifix 92. Damit bekommst du einwandfreie Klebenähte. Und wenn du besondere Festigkeit willst erst die Kanten verkleben und dann anschließend innen die Kanten nochmals mit Kleber abziehen.
    Volker
    PS: Wird jetzt bei deinem Wasserkasten etwas problematisch wegen des Silikons. Hier hilft nur noch mehrfache Anwendung von Silikonentferner.

    Hi,


    Silikonentferner ist ohnehin bei jeder Klebung zu empfehlen. In diesem Fall ist es aber wohl zweckmäsiger, einfach sämmtliche Platten zu drehen und zu wenden. So sollten keine großen Silikonreste in die Klebenaht hineinreichen.


    (Einen Vorstellungsthread werde ich erstellen, sobald ich in diesem Forum mal produktiv tätig werde :) )


    Gruß
    Sascha

  • Hallo,


    wirklich danke für eure Tipps, aber ich werde einfach mal schauen was mit dem Tank passiert. Ich habe AQ-Silikon verwendet und laut Etikett ist das auch für Arylglas, PVC, Stein, Fliesen etc. verwendbar. Ich hoffe einfach mal auf das Beste, aber wenn es drauf steht sollte es ja kein Problem sein. (hoffe ich)


    liebe Grüße
    Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Dankeschön für's Berichten!


    Gibt's inzwischen Erfahrungen mit Deinem Wassertank ?!?


    Mit neugierigem Gruss
    Gerald

    :love: ... Gerald "GeGa" Buschan - der DAMPF-Bahn-Freak & ZENSUR-Allergiker ... !
    Orthographie: Ned imma frei erfundn & Ähnlichkeitn mit div. Regeln daher unvameidbar!
    Ceterum censeo: Das LEBEN ist schöööön - grundsätzlich !!!

  • Hallo zusammen und insbesondere GeGa,


    der Wagen ist oft im Einsatz und bisher hatte ich keine Probleme mit der Dichtigkeit des Tanks. Das Silikon sieht noch gut aus und ich würde es wieder genauso machen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    lg Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !