Farbe für alte Preußen? (P3.1)

  • Hallo Ihr,


    nachdem der Rahmen entrostet und auf metrische Gewinde umgebaut ist, stellt sich jetzt die Frage nach der Farbgebung. Welches Grün bekommen Kesselverkleidung und Führerhaus? Die erhälrlichen HO-Modelle streuen da teilweise sehr und lassen keinen Rückschluß zu.


    Viele Grüße


    Holger

    Fueled by coffee, powered by steam.

  • Moin Heinrich,


    momentan steht die MEhrheit der spärlichen Quellen bei RAL6008 braungrün.
    Chromoxidgrün kenne ich eher von Wagen, zusammen mit Flaschengrün.


    Hast du Quellen, die chromoxidgrün auch für Loks belegen?


    Viele Grüße


    Holger

    Fueled by coffee, powered by steam.

  • Mahlzeit Holger,
    ich habe diese Farbe nur aus meinem Gedächtnis gekramt und kann mich freilich irren. Jetzt, wo du braungrün erwähnst scheint mir das genauso plausibel. Es irrt der Mensch so lang er strebt....
    Heinrich

    Der liebe Gott gab uns die Zeit
    (von der Eile hat er nichts gesagt!)

  • Hallo Holger,


    Horst Troche schreibt in seinem Buch über die G3 und G4:


    "..Nach einer Veröffentlichung aus dem Jahre 1884 bestand das Grün aus Chromgrün und Chromgelb, gemeischt mit Berliner Blau.


    ...Der genaue Farbton ist für die Anfangjahre der Normallokomotiven nicht überliefert. Wahrscheinlich sind hier viele Abstufungen vorgekommen. Für die Zeit nach der Jahrhundertwende haben die Farbtöne etwa folgende Bezeichnungen entsprochen:
    Dunkelgrün RAL 6008, Rotbraun RAL 8012, Schwarz RAL 9005."


    Welche Teile mit welcher Farbe zu versehen war hat sich ebenfalls mehrfach geändert. Dies hier zu zitieren ist mir zu lang.


    Viel Erfolg und viele Grüße


    Hartmut

  • Hallo Holger,


    neben dem bereits erwähnten Horst Troche habe ich bei Kurt Pierson (Die preußischen Dampflokomotiven 1850 bis 1922) noch folgenden Hinweis gefunden: Lokomotivgrün = sattes, glänzendes Grün zwischen wiesen- und olivengrün (Vgl. Schutzumschlag).
    Wie bringe ich aber die Farbe des Schutzumschags glaubhaft rüber...??
    Gem. RAL-Tabelle (allerdings unter Kunstlicht) ist der Farbton etwas heller als RAL 6002 Laubgrün und deutlich dunkler als RAL 6001 Smaragdgrün bzw. 6010 Grasgrün.


    Viele Grüße vom Winfried

    Ich fahre auf Spur 7 (Regelspur) oder auf Spur 5 mit der Feld- und Waldbahn

  • Hallo Winfried,

    Zitat

    Wie bringe ich aber die Farbe des Schutzumschags glaubhaft rüber...??

    Du nimmst den von Dir genannten Schutzumschlag, gehst zum nächsten Lackier-Fachbetrieb und bittest dort, die Farbe "auszumessen". Deren Computer sollte flugs eine "Mischtabelle" ausspucken und die kannst Du dann ja hier veröffentlichen.
    Das ist meines Wissens das Standardverfahren, wenn es denn um "gealterte" Lacke geht, bei denen eine Reparatur auszuführen ist.


    Viele Grüße Dietrich

    Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.

  • Hallo Leutchen,


    Vorsicht bei älteren Drucken: die Farben können sich gegenüber ihrem Originalton schon wesentlich verändert haben! Vor allem durch Tageslicht (und wer weiß, wieviel die Farben davon im Laufe der Jahre abgekriegt haben) verändern sich viele in Richtung blau. Und Farben nie bei Kunstlicht vergleichen!!!


    Wünsche ein glückliches Händchen beim Suchen und Mischen der richtigen Farben ...


    Kristian

  • Im Nürnberger Verkehrsmuseum stehen viele 1:10-Modelle, welche z.T. in jener
    Zeit gebaut wurden und somit ebenfalls Rückschlüsse auf die Lackierungen
    damals geben können.


    MfG Dirk

    M.A. Verick:
    Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien. Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.

  • Hallo,
    Im EK Buch von U. Ebel " Eisenbahnraritäten in Farbe" aus dem Archiv Carl Bellingrodt ist auf Seite 30 eine T3 in preußischer Farbgebung abgebildet. Da es sich nicht um die Aufnahme einer Museumslok handelt, vermutlich das authentischste verfügbare Bild....


    Gruß Kourosh

  • Hallo Ihr,


    nachdem sich lange nicht viel bewegt hat, gibt es erste Bilder vom Tender:


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    An der Lok geht es auch langsam (sehr langsam) weiter. Steuerungsteile und Kleinzeug stehen auf dem Plan.


    Viele Grüße


    Holger

    Fueled by coffee, powered by steam.