• Hallo zusammen
    Ich bin zurzeit am überlegen eine Gmeinder aus Holz zubauen. Wie ich bei Jonas, Gerd und Ego Bemerken konnte das ihre Loks aus Holz gebaut sind. Ich arbeite auch gerne mit Holz. Und bin in Sachen Lok Bau völliger Anfänger. Und die gmeinder finde ich sieht einfach nur toll aus. Jetzt ist meine Frage was sind eure Erfahrungen? Wo drauf sollte ich achten?
    Grüße Ingo

    Egal was du bei der Feldbahn baust es gab es bestimmt im Orignal.

  • Hallo Ingo,


    ein Gmeinder aus Holz... frag mal den Windried Engel, er hat mit seinem Neffen eine Gmeinder als "Low Budget" Projekt gebaut und hat, wenn ich mich recht erinnere, nicht mehr als 200€ ausgegeben.


    Und zum Lokbau aus Holz würde ich einfach mal meinen Baubericht zur Heidi durchlesen. Dort habe ich viele Tipps bekommen und habe auch meine Erfahrungen geteilt. Essentiell wichtig ist am eine eine gute Lackierung.


    lg Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo zusammen
    Die gmeinder soll auch ein "Low Budeget" Projekt werden. Bei Motoren habe ich an welche gedacht wie sie in der Planet oder ruston verbaut sind. Also Motor direkt an der Achse.
    Die Heidi von Jonas hat mir auch gefallen. Aber ich will mich zuerst an etwas kleines ran wagen.
    Die Heidi ihrer Schwester Lok wäre dann später mal eine schöne herausfoderung. Für mich.
    Grüße Ingo

    Egal was du bei der Feldbahn baust es gab es bestimmt im Orignal.

  • Hallo Ingo,


    warst Du auf dem EDHT KA?
    Simons Gemeinder war am Stand des DBC-D ausgestellt.
    250 EUR war eigentlich das Ziel gewesen. Für das EDHT habe ich mir die Mühe gemacht und alle Rechnungen etc. mal rausgekramt.
    Bei der E-Ausstattung haben wir allerdings nicht gespart, und so war das Ziel nicht ganz zu halten gewesen. Aber unterm Strich kamen wir auf knapp 350 EUR (246,etwas), das ist m.E. auch akzeptabel.
    Ich hatte vor ewigen Zeiten hier mal einen Baubericht eingestellt, ist evtl. noch zu finden.
    Nur die Bilder müsste ich ggf. reaktivieren.
    Würde aber - wenn Bedarf besteht - noch etwas dauern (bin einige Tage unterwegs...)


    Viele Grüße
    Winfried

    Ich fahre auf Spur 7 (Regelspur) oder auf Spur 5 mit der Feld- und Waldbahn

  • Hallo zusammen
    @Winfried ja das wäre wenn du Bilder hättest.
    Nein war nicht in Karsruhe. War anders weitig mit 5 Zoll beschäftigt.


    @Jonas Wie hast du die federung an deiner Heidi gelöst?


    Ich denke ich werde die Bedien Elemente über ein Kabel machen. Wenn man bedien Element in das führhaus tut bekommt man irgendwann Rückenschmerzen und muss die ganze Zeit gebückt fahren (spreche aus Erfahrung)
    Fernbedienung wäre zwar toll. Aber zurzeit für mich unerschwinglich. Hab mir auch schon den Baubericht von der Heidi und und Gerd seiner Gmeinder und und die von Winfried.
    Grüße Ingo

    Egal was du bei der Feldbahn baust es gab es bestimmt im Orignal.

  • Hallo Ingo,


    die Blattfedern, die man außen an der Lok sieht sind nur Deko! Die Achsen sind innen gelagert und die Hülse mit den Gleitlagern ist mit einer Metallplatte verschraubt. Dies kannst du gut auf dem Bild sehen, welches ich angehängt habe. Die Schrauben wurden aber noch durch passende ausgetauscht.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Die Platte wurde dann, wie bei den Maxitrak Lokomotiven, über eine Dreipunktlage gefedert. Am langen Ende ein Hartgummiteil und am anderen Ende, gerade über der Achse zwei Federn. Siehe Anhang.


    lg Jonas

    Dateien

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo zusammen


    @Jonas vielen dank für das Bild. Wie viel zugkraft hat den deine Heidi? Und wo hast du die deko federn her?



    Bei Elektronik dachte ich an matcon. Will bei der Elektronik nicht sparen. Will was gescheites haben was nicht zam schmiltzt (spreche aus Erfahrung) Bei Motor dachte ich beziehe ich ihn von Maxitrack. Wovor ich Respekt habe ist die Motorhaube zu bauen.
    Grüße Ingo

    Egal was du bei der Feldbahn baust es gab es bestimmt im Orignal.

  • Hallo Ingo,


    ich fahre mit Antrieben von Klaus Wagner, also pro Achse ein 80 Watt Motor. Und die Lok zieht gut ;)


    Alles an der Lok abgesehen von Puffern und Antrieben sind Marke Eigenbau... auch die Blattfedern.


    Ich finde die Bilder sind selbsterklärend: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    lg Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo zusammen
    Ich hätte eine Frage zu den puffern. Die puffer sollen wie bei der Sudman gmeinder werden. Die puffer möchte ich aus Stahl haben Kennt ihr jemanden der soetwas macht?


    @Jonas ich möchte an dich mal ein ganz großes lob aussprechen. Danke das du mir so viel weiterhifst. Und geduldig meine Fragen beantwortest. Das gilt auch für alle anderen hier im Forum.
    Grüße Ingo

    Egal was du bei der Feldbahn baust es gab es bestimmt im Orignal.

  • Hallo zusammen
    Heute hab ich mich auf Zeichen Suche für die gmeinder feldbahn Lok gemacht. Bisher habe ich Zeichnungen von der Seite gefunden. Was ich bräuchte wäre Zeichnungen von vorne. Hat jemand da ein Tipp für mich? Der Maßstab soll 1:8 werden.
    Grüße Ingo

    Egal was du bei der Feldbahn baust es gab es bestimmt im Orignal.

  • Hallo Ingo,
    Gmeinder ist ja recht ungenau. Was willst du genau bauen?
    "Bei Elektronik dachte ich an matcon. Will bei der Elektronik nicht sparen."
    Sorry, genau das hast du damit vor. Nimm 4QD oder FAQ4. Die 4QD-Steuerungen sind erstklassig,
    zur anderen liegen mir keine eigenen Erfahrungen vor. Die Matcon-Steuerungen sollen schon mehrfach ausgestiegen sein, da sie empfindlich auf Rückspeisung reagieren.
    Volker

  • Hallo Ingo,


    Der Maßstab soll 1:8 werden.


    wie kommst du bitte auf einen Maßstab von 1:8? Die Gmeinder fährt doch auf 600mm Gleisen.


    Also kannst du den Maßstab so ausrechnen:


    Originalspurweite / Modellspureweite = Maßstab


    600mm / 127mm = 4,72


    Also müsste dein Maßstab wenn du ganz genau bist 1:4,7 sein... oder eben zum leichten rechnen in 1:5 ABER 1:8 passt da ja mal irgendwie garnicht?!?!


    lg Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

    5 Mal editiert, zuletzt von Jonas Sommer ()

  • Hallo Zusammen


    @Volker das kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit matcon gemacht. In meiner Stromaggregat Lok ist so ein Reail verbaut. Und in meiner Straßenbahn ist auch so ein reail verbauet und so eine Steuerung. Und das bisher ohne eine einzige Panne.

    Egal was du bei der Feldbahn baust es gab es bestimmt im Orignal.

  • Hallo Ingo,


    auf der Homepage vom "Schwäbischer Eisenbahnverein - Dampfbahn Kürnbach"
    findet man auch Bauanleitung für den Bau einer Feldbahnlok in Spur 5


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Gruß
    Manfred


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. "Bischofsheim" :thumbup:
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. :thumbsup: