Da schlendert man so durch die Stadt...

  • ... und auf einmal bietet sich dieser Anblick:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Darf ich vorstellen? Das ist Caroline, das Prachtstück des Brünner Verkehrsmuseums, Bj. 1889, dieses Jahr frisch aufgearbeitet:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ein paar Details gefällig?


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Waggon ist auch mit viel Liebe restauriert:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Solch ein Motiv zieht natürlich magisch Zuschauer an:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Und wer will, kann selbstverständlich mitfahren. Nach einem Pfiff geht die Reise los...


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Und nach einer Rundfahrt um den halben Stadtkern schnauft die gute alte Caroline wieder die Masaryk-Straße hinauf zum Freiheitsplatz:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Zu sehen jeden Juni anlässlich des Brünner Stadtfestes - so die Technik mitmacht.


    Schöne Grüße...
    Kristian

  • Mahlzeit Kristian,


    das sind tolle Bilder der Krauss-Lok, die in einem herrlich unverbastelten Zustand erhalten geblieben ist. Der Dampf-Sichtöler, die Prüfhähne und auch die verbeulten Cu-Rohre zeugen von einem langen Arbeitsleben und vergangener Epoche. Interessant bei Krauss-Maschinen aus Linzer Produktion ist auch immer wieder die Helmholtz-Steuerung.


    Wegen der extrem engen Radien bei Strassenbahnen musste man die mittlere Achse spurkranzlos ausführen.


    Gruß Sven

    Lehrling von Nikolaj Nikolajew Lokomofeilowytsch, der unter einer sibirischen Eiche eine Dampflok aus dem Ganzen feilte... :D