Preußische T3 7 1/4"

Bitte tragt Eure Fahrbetriebs-/ und Veranstaltungs-Termine 2020 im Kalender ein.
  • Hallo


    So einen Schatz haben wir auch einmal geschenkt bekommen. Da hat der ursprüngliche Erbauer auch eingesehen, das mittlerweile so viele Fehler eingebaut sind, das sich ein Weiterbau nicht lohnt. Das Projekt ist dann irgendwo ganz hinten im Regal gelandet.
    Als Basis für einen Anfänger ist das eher nicht geeignet. Die Pläne scheinen auch nicht dabei zu sein.
    Selbst den aktuellen Preis würde ich nur bezahlen, wenn ich Teile davon sicher verwenden kann.


    Mit freundlichen Grüßen


    Thomas

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. Seit dem letzten Forum Update erreichen PN mich nicht mehr, alle Nachrichten entweder öffentlich als Beitrag oder über thomas.adler@dbc-d.de

  • Hallo,


    da kann man auf gleich bei Null anfangen. <X


    Gruß,


    chris69

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben um Leute zu imponieren, die sie nicht mögen.

  • Hallo Dampfbahner,


    wie ihr vielleicht wisst, habe ich ebenfalls eine T3 in 71/4".
    Ohne ins Detail zu gehen, ist an diesem Modell nichts fertig. Räder,
    Steuerung, Federung, Kessel, Pufferbohlen, Führerhaus, u.s.w., u.s.w..
    Von den Teilen, die man nicht sehen kann, mal ganz abgesehen. Rahmentank, Fahrpumpe
    und die tausend Kleinigkeiten. Wer das weiterbauen will, muss gute Nerven haben.
    Ich kann Chris69 nur zustimmen: besser gleich bei Null anfangen.


    Gruß aus Dormagen,
    Herbert

    Ein Leben ohne Dampf ist möglich, aber sinnlos.

  • Hallo,


    Montag bring ich mein Stahlschrott weg, im Moment scheint´s ordentlich Geld dafür zu geben. ^^


    Gruß,


    chris69

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben um Leute zu imponieren, die sie nicht mögen.

  • Hallo Wolfgang,


    ich glaube eher wir machen das schon richtig. Sonst würden nicht so viele schöne
    und fertige Modelle auf unseren Anlagen fahren.
    Der Käufer des "Modells" tut mir etwas leid. Ich gehe davon aus, dass er keine
    Ahnung hat auf was er sich eingelassen hat.
    Nach den Teilen, die man erkennen kann, glaube ich, dass die Lok nach "Schuldt-Plänen"
    gebaut ist. Die Räder ohne Gegengewichte wären ein weiterer Hinweis darauf.
    Wenn es ein "Neuling" im Hobby ist, könnte das allerdings dazu führen, dass er
    schnell die Lust daran verliert und dann gar nicht mehr dazu kommt eine eigene
    Lok zu bauen. Wäre eigentlich schade.


    Gruß aus Dormagen,
    Herbert

    Ein Leben ohne Dampf ist möglich, aber sinnlos.