Batterien für unsere Loks

Bitte tragt Eure Termine 2019 im Kalender ein.
  • Zu den Bleiakkus muss man noch fairerweise sagen, dass diese fast ausnahmslos für Kurzzeitbelastung gebaut sind. Vergleicht mal Abmessungen und Preis eines Fahrakkus und eines Autoakkus bei gleicher Kapazität. Ah ja, was gemerkt? Ein Fahrakku kommt durchaus auf eine vergleichbare Kapazitätscharakteristik.

  • Hallo zusammen!

    Bleiakkus werden für verschiedene Anwendungen gebaut. Dabei sind die Auto- Starterbatterien die billigsten. Diese sind, wie Heizer Helmut bemerkte, für Kurzzeitbelastungen gebaut.

    In der Anfangszeit der Telefonvermittlungstechnik wurden Vermittlungen mit 2 Akkusätzen betrieben. Wechselweise betrieb Eine die Anlage und die Andere wurde geladen. So vermied man störerende Oberwellen im Telefonnetz. Nur ein Beispiel daß es auch anders geht.

    Für meinen Akkutriebwagen (pr. AT1) habe ich mich für Bleigelakku von Sonnenschein, GF 12 052 Y O (Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.) entschieden. Dieser ist für Elektrofahrzeuge im Freizeit- und Rehabereich konzipert und ist allerdings auch etwas teurer. Hintergrund für diese Entscheidung ist auch eine gängige Akkuform zu wählen, die auch von anderen Anbietern zu haben ist da evt. genormt. So ist die Wahrscheinlichkeit am Größten, wenn der Akku erstezt werden muß auch einen Passenden wieder zu bekommen.

    Der Akku ist mit einem TX60 Stecker verkabelt und kann so leicht aus dem Fahrzeug entnommen bzw. eingesetzt werden. Ohne den 20Kg schweren Akku wiegt der Triebwagen nur noch ~25kg und ist damit leicht zu händeln.

    Gruß Gerd