Eine MAK 1002 ist entstanden

Bitte tragt Eure Termine 2019 im Kalender ein.
  • Hallo zusammen
    Möchte euch meine neue Lok nicht vorenthalten.
    Nach nur 8 Monaten Bauzeit ist meine MAK 1002 fast fertiggestellt.
    Ein paar Kleinigkeiten wie Beschriftung, Dachaufbauten, Stossdämfper fehlen noch.


    Einen kleinen Film gibt es auf YouTube zu sehen. :thumbsup: Entstanden auf dem Sommerfest der Kleinbahnfreunde Waldkraiburg.
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Gruß Harald

  • Hallo,


    schöne Lok. Eigenbau oder Bausatz?


    Gruß,


    chris69

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben um Leute zu imponieren, die sie nicht mögen.

  • Hallo Chris
    Ist komplett Eigenbau nach eigenem gezeichneten Plan + der Zeichnung von Klaus Wagner (glaub ich ) und sehr vielen Bildern aus dem Netz.
    Achsen, Zahnräder, Kette, Motore
    Natürlich gekauft bei bekannten Forumsmitgliedern.
    Das Fahrwerk ist komplett gefedert wie bei der echten.
    Federn sind gekauft bei " Gute Kunst. de ".
    Puffer alle selbst geschweißt und gedreht.


    Gruß Harald

  • Hallo,


    wer gackert muß auch ein Ei legen. :D


    Gruß,


    chris69

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben um Leute zu imponieren, die sie nicht mögen.

  • Hallo
    Dann fang ich mal an, hab nur noch einige Bilder vom Handy Fotoapparat und PC sortieren müssen.
    Werde versuchen jeden Tag einen kleinen Teil zu schreiben da ich Frühschicht habe und um 17:00 meine zwei kleine vom KIGA geholt werden müssen.


    Teil 1


    Die Masse für die Lok hab ich alles aus dem Netz geholt und ein Modell des Lokrahmen aus Holz zurechtgeschnitten.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Der Lokrahmen ist aus 5mm Stahlblech geschnitten ( 11Kg) und mit diversen Winkel oben und unten verstärkt. In den oberen Winkel mussten meine Batterien reinpassen, dadurch wurde der Aufbau um ca. 5mm breiter als von mir zuvor errechnet.

    • Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
  • Hallo Harald,


    danke für die ersten Bilder!


    Zum Einfügen: Am besten ist, die Bilder als Dateianhänge hochzuladen, in den Text an der gewünschten Stelle zwei Leerzeilen zu machen (oder eine Leerzeile zwischen zwei Bilder), den Kursor an den Anfang der zweiten zu stellen und dann die Vorschau einzufügen, dann hast Du vor und nach dem Bild einen Zwischenraum.


    Wenn Du Deinen Beitrag oben nochmal mittels "Bearbeiten" öffnest, kannst Du die unnötigen zweiten und dritten Kopien direkt im Text mittels "Delete" löschen.


    Die Zahl der Bilder, die Du innerhalb eines Beitrags hochladen kannst, ist beschränkt (siehst Du unter Dateianhänge). Soweit ich erahnt habe, haben großzügigere Spenden-Spender ein höheres Limit, da sie mehr zur Deckung der (vom Datenumfang auf dem Server abhängigen) Betriebskosten beitragen.


    Gruß
    Kristian

  • Hallo zusammen, weiter geht´s


    Nochmal ein paar Bilder vom Rahmen
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Der Tank mit Druckluftbehälter aus 42,5mm Edelstahlhandlauf mit Kappen


    Die Drehgestelle wurden aus 20x20mm Vollmaterial zusammengeschweißt


    Das Vorbild


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ein paar Bilder vom Nachbau


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Der Achsabstand wurde so gewählt, das ich keine Kettenspanner benötige.
    Die Kette ist eine 06b 3/8 Zoll, wenn die mal länger werden sollte, was fast unmöglich ist bei 9000 N Zugkraft, dann kommt eben eine neu rein,
    5 Meter kosten 20 Euro. Die Motorkette kann ich ja spannen, brauch nur diesen höher stellen.


    Die Federn sind über ( Gute Kunst ) ausgesucht und dann bei der Fa. Zitek in Plattling abgeholt, war alles Lagerware, Zahnräder gabs da auch billiger áls bei den im Forum diskutierten Anbietern, (zwischen 3 und 7 Euro).

  • Weiter geht´s


    Der Aufbau ist aus 2mm Stahlblech hergestellt, innen mit MAG geheftet und aussen mit WIG geschweißt.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Das Geländer wurde aus 4mm Messingstangen vom Baumarkt gefertigt.
    Alle Teile wurden an der Lok zusammengelötet ( Weichlot).
    Die Reling ist komplett abnehmbar, da sie mit M3 Muttern angeschraubt ist.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Die Lampen wurden aus 20er Alustangen gedreht, eingefügt wurde dann eine 10mm LED aus dem Lampenbereich eines Möbelhauses.
    Alle Klappen aus 1,5mm Blech an der Lok bekamen Schanieratrappen aus 2mm Messingstangen angelötet. Die Klappen wurden mit Doppelseitigem Klebeband an den Aufbau geklebt. ( Hält bombenfest, wie der Test zeigt).Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Das sind die ersten Fotos im Freien auf einen Transportwagen. Der hat die selbe Höhe wie der 750kg Autoanhänger den ich mir extra gekauft habe.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Natürlich gab es auch schon mal zwischendurch Testfahrten zuhause und bei den Kleinbahnfreunden in Waldkraiburg.


    Hier dazu mal ein Herzliches Dankeschön an Gutzeit Simon ---- V65Simon----.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ja, das ist der Baubericht zu meiner Lok.


    Die Fragen und Diskussionen können beginnen.


    Grüße aus dem schöhnen Niederbayern.
    Harald

  • Hallo zusammen

    Heute hat meine MAK endlich Scheinwerfergläser aus Plexiglas und aus einem alten roten Plastik becher bekommen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ohne Licht


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Mit Spitzenlicht


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Und noch mit Rücklicht

    Die Scheibchen mit 16mm Durchmesser wurden mit jeweils zwei Tröpfchen Klarlack fixiert.


    Gruß Harald

  • panki

    Hat das Label Baubericht hinzugefügt