Bauprojekt "Heidi" V2.0

  • Hallo zusammen,


    gestern kamen die zugeschnittenen Fenster für die Lok an.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ich habe eines mal probehalber mit dem Knupfer Fenstergummi montiert. Es war eine riesen Fummelei bis die Scheibe in der Führerhauswand saß. Außerdem könnte ich die Scheibe nach dem Einbau realtiv leicht wieder aus der Wand herausdrücken. Hat das jemand Erfahrnung bzw. hat eine Idee wie man es im Eingebauten Zustand vor dem Herausdrücken schützen kann?


    Die Scheibe ist in jede Richtung 3mm kleiner als das Loch in der sie sitzt. Eine Verkleinerung des Spalts ist meiner Meinung nach nicht möglich, da man sonst die Scheibe nicht mehr montiert bekommt.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    liebe Grüße
    Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo Jonas,


    ich verwende bei meinen LKW- Modellen immer Fenstergummi in S- Form.
    So wie dieses hier: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
    Oder das hier: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. Das ist etwas größer.
    Da ist bis jetzt noch nichts herausgefallen. Trotz wildem und rumpeligem Baustellenverkehr...
    Allerdings müssten dazu die Scheiben ein klein wenig größer ausfallen. Könnte wahrscheinlich bei Dir etwas knapp werden...
    Hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

    Viele Grüße aus dem Münsterland...


    Christian


  • Im Maßstab 1:1 wird abschließend ein Keder in das Gummi gezogen (das war jedenfalls vor 50 Jahren in meiner Ausbildung so).


    Gruß
    Udo

    Hallo Udo,


    aber nicht immer.


    Die Fensterdichtungen bei meinem T3 haben alle keinen Keder und si so geformt, dass man die innere Kante mit einer Kordel reinziehen muss.


    Bei meinem Wohnwagen sind die starren Scheiben aufgrund der Wanddickte aber so wie Du beschrieben eingezogen und dann mit dem Spreizkeder versehen montiert.

    Hubert The Goose

  • Moin Jonas,


    wahrscheinlich hast Du das " Grössere " der von Knupfer angebotenen Gummis. Das ist für ein umlaufendes Spaltmass von 1 mm vorgesehen. Montage wie bei den alten Autos, bei denen die Scheiben noch nicht geklebt waren. das Profil ist absichtlich asyymmetrisch, je nachdem wieviel Gummi man von aussen sehen will. Profil um die Scheibe legen, dünnen Draht ( ~ 0.2 mm ) in die Nut einlegen ( überlappen lassen ! ) und unter leichtem Andruck von aussen / innen den Draht innen / aussen vorsichtig rausziehen. Im Zweifel hat die Frau von Matthias 1965 einschlägige Erfahrungen....


    Ein paar Meter hab ich noch....

    Gruss
    Hinrich


    Wie soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage ?(

  • Hallo Jonas,


    Gute Erfahrung habe ich auch mit etwas Spühlmittel gemacht, da "flutscht" es fast von selbst rein. Die Masse müssen natürlich gemäss Lieferant passen.


    Gruss René

    Mit der Erfindung der Dampfmaschine ist es dem Menschen gelungen, einem klumpen Metall Leben einzuhauchen. 8) :thumbsup: :thumbup:


    liliputbahn-chaernsmatt

  • Hallo Jonas,
    was sagt den Knupfer dazu?
    Wenn es nicht richtig funktioniert können die bestimmt sagen warum und was Du ändern must.
    Dein Problem habe ich hier schon einmal gelesen, weiß aber leider nicht mehr wo. :(?(
    Gruß
    Frank

    Praxis ist was theoretisch nicht funktioniert.

  • Hallo zusammen,


    die Seite von Knupfer ist mir natürlich bekannt. Den Einbau an sich wird bei Knupfer nicht wirklich beschrieben. Es fehlen beispielsweise die Spaltmaße oder ein Hinweis, wie man den Gummi am besten einbaut.


    Wie Hinrich schreibt ist ein Spaltmaß von 1mm machbar. Ich habe ein Spaltmaß von 1,5mm verwendet. Ich werde es also nochmal mit einem kleineren Spaltmaß testen, oder versuchen den Gummi an der Scheibe zu verkleben.


    liebe Grüße und schonmal danke für die Antworten
    Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo Jonas,
    deine Scheiben sind wohl zu klein. Ich habe dem Fenstergummi von Hinrich.
    Meine Scheiben sind minimal größer als Fensterausschnitt - 2x Mittelsteg des Gummis.
    Halten super, ist allerdings eine elendige Fummelei bei der Montage gewesen.
    Volker

  • Hi,


    in dem Fall werde ich die Scheiben wohl nochmal minimal größer besorgen müssen.


    Heute habe ich wieder ein wenig weiter gearbeitet. Als erstes wurden die Teile des Bedienfelds verschweißt und für das Lackieren vorbereitet.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Außerdem habe ich die Erhebung auf der Motorhaube fertig gemacht. Das Teil besteht aus zwei gelaserten Rahmenteilen, welche wie ein Sandwich zusammengeschweißt werden. Auf den Rahmen kommt ein 2mm Blech. Das Ganze habe ich dann ordentlich mit der Flex und der Feile in Form gebracht.


    Hier das Sandwich und das Blech, welches noch oben drauf geschweißt werden muss.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    So sieht das Ganze dann auf der Motorhaube aus.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    liebe Grüße
    Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo Jonas,


    sollten die neuen Scheiben ein kostspieliger Spaß sein, kannst Du Folgendes versuchen: Scheibenkante zwischen zwei Platten spannen und in die Ritze eine dünne Schicht Gießharz gießen (Entfetten der Kante und Trennmittel an Platten nicht vergessen, ggf. kannst Du die Scheibenkante einfach mit Klebstreifen umkleben). Nach Aushärten einfach auf das neue Maß schleifen. Im Fenstergummi wird die Korrektur sowieso verschwinden.


    Gruß
    Kristian

  • Hallo Jonas,
    bevor du neue Scheiben (ich vermute Echtglas) bestellst, solltest du Probescheiben aus Polystyrol (Bastlerglas) anfertigen (gibt es im Baumarkt).
    Volker
    @Kristian: An Glasscheiben mit polierten Kanten hält Giesharz kaum, spätestens bei der Montage platzt es wieder ab.

  • Servus Jonas!


    Es gibt von dem Tiffany Glasbearbeitungsmaterialen
    ein spezielles Klebeband in verschiedenen breiten und Farben.
    Leider ist dieses Selbstklebeband relativ dünn, 0,03mm
    Also man mußte die Scheibe mehrmals umwickeln um auf die nötige
    Vergrößerung zu kommen. Halten tut das Zeug ewig, habe es früher oft verwendet!
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    Viele Grüße
    Willy

  • Hallo zusammen,


    gestern habe ich das Schaltpanel fertiggestellt. Es liegt nun sicher verwahrt in einer Kiste und wartet auf sein ersten Einsatz.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Außerdem habe ich die letzten fehlende Teile in das Fahrwerk eingebaut. Mit den Hupen ist das Fahrwerk nun komplett.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    lg Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !

  • Hallo zusammen,


    gestern kamen die Gehäuse für die Scheinwerfer der Lok an. Der 3D Druck hat genau die Qualität die ich erwartet habe und der Reflektor passt super in das Gehäuse hinein.


    Die Lampe kann mit zwei M2 Schrauben an der Lok festgeschraubt werden.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese Schrauben werden von innen durch die Wand gesteckt und werden durch ein formschlüssiges Loch gegen verdrehen gesichert.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Reflekor passt auf ein Zehntel genau in das Gehäuse und wird beim Einbau in diesem verklebt.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Mit eingebauter Lampe kommt die Funktion des Reflektors bestens zum Ausdruck.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das Kabel der Lampe wird durch ein Loch in der Rückwand der Lampe, wie beim Originial, nach außen gefürht.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Nach dem lackieren sieht die Lampe so aus.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Da ich schon gefragt wurde, ob man die Gehäuse von mir bekommen kann biete ich nun an eine Sammelbestellung zu machen. Die Lampe oben auf den Bildern ist ein Prototyp an dem ich überprüft habe ob alles passt. Ich muss also sowieso nochmals welche bestellen. Wer Interesse hat kann sich gerne per PN bei mir melden.


    liebe Grüße
    Jonas

    ! ! Der Weg ist das Ziel, also lasst uns weiter Dampf kochen ! !