A3_Switcher will be born

  • Guten Abend,


    zum Verrohren der Handpumpe muß noch ein Drehmeisel geschliffen werden, um die Rollen für die Biegeeinrichtung zu drehen. Diesmal aber mit dem richtigen Winkel von 57 Grd. für den entsprechenden Halter:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Zum Verlöten der Nippel verwende ich eine Lötpaste von Bengs. Damit lassen sich super saubere Hartlötstellen produzieren:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Fertig hartgelötet:

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Nach dem dritten Nippel und Überwurfmutter habe ich mir bei SteamService einige bestellt. Das war mir dann doch zu nervig dieses Kleinzeug selber herzustellen.

    Eingebaut sieht die Pumpe nun so aus:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Morgen geht es weiter mit Spachteln und lackieren des Wassertanks.


    Saludos


    Jorge

  • Hallo Jorge

    Kannst Du bitte mal ein paar Wort verlieren über das interessante Schleifgerät?

    Danke

    Johannes

    WARNING: Not available in stores. Guaranteed not to rust, fade or lose color. Your mileage may vary. May not be suitable for the intended purpose. Refunds limited solely to the amount paid for this information. Do not eat.

  • Guten Morgen Johannes,


    es handelt sich um eine Stichelschleifmaschine. Sie ist nicht nur bei mir unentbehrlich geworden. Allerdings muß man beim Kauf aufpassen, was für eine Qualität angeboten wird. Ich mußt relativ viel nacharbeiten. Im Netz gibt es ziemlich viele Informationen sowohl für den Umbau als auch für das Arbeiten mit dieser Maschine. Hier ein paar links:


    - Southern California Home Shop Machinists: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    - Zerspanungsbude: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. (Thema: Arbeit mit der Stichelschleifmaschine von HBM/Holzmann). Die Webseite wird gerade aktualisiert.

    - Stefan Gotteswinter : Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    - Bastelstube: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Bei den Foren muß man sich anmelden, um an die Artikel zu gelangen, aber es lohnt die Mühe. Gerade in der Zerspanungsbude sind viele Artikel geschrieben worden.


    Gruß


    Jorge

  • Hallo,


    endlich habe ich eine Lösung für die Batterie der Rückleuchte gefunden. Sie wird einfach unter die Laterne gesetzt und ein Druckschalter in die Laterne gebaut:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    und


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine zweite Batterie ist im seitlichen Druckluftbehälter eingebaut. Sie speist die Frontlampe.


    Jetzt kann es ans Lackieren des Oberbaus gehen.


    Saludos


    Jorge

  • Hallo,


    nun wurde der Oberbau des Tenders angefangen und zwar mit Spachteln und Probelackieren. Als Spachtel verwende ich Metaplast Spachtel 70-6010, da er mit der Metaflux Top Black70-51 kompatibel ist. Spachteln ist leider notwendig, da ich beim Treiben der Seitenwände noch unerfahren und auch etwas ungeduldig war. Nach Auskunft der Herstellerfirma braucht man keine Grundierung für die Farbe. Sie konnten mir auch keine nennen. Da ich noch einige Dosen 1K EtchPrimer habe, wurde dieser dazu verwendet den Innenraum des Wasserbehälters zu spritzen:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Außenhaut wurde nur einfach lackiert, um die Unebenheiten des Spachteluntergrundes besser lokalisieren zu können. Weiterhin konnte ich die beiden Seitenverkleidungen anfertigen, die später einen Schriftzug erhalten. Spontan hatte ich die Eingebung sie auch rostrot zu lackieren, um zu sehen wie es aussieht. Da ich natürlich gespannt war, wie der Tender voraussichtlich aussehen wird wurde alles flott zusammengesteckt:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Kritisch sind die Rundungen der Seitenteile, die nachgearbeitet werden müssen. Zum Glück sieht man es nicht auf dem Foto.


    Die Seitenteile bekommen als nächstes zuerst eine gehörige Portion an Blindnieten verpaßt. Mal schauen was für eine Vorrichtung ich dazu brauche.


    Saludos


    Jorge

  • Guten Abend,


    wieder einmal zu lange und zu ungeduldig in der Werkstatt gestanden. Für die Vorrichtung zum Nieten drücken fand sich zum Glück in der Werkstattkiste etwas Stahl, das passend gemacht wird:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    und ab zur Fräse:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Herausgekommen ist auf die Schnelle so etwas:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Jetzt muß aber die Stahlspitze noch gehärtet werden:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Kirschrot glühen und ab ins Salatöl:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Dann nochmal auf einem Blech anwärmen bis etwa strohfarben:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Zum Schluß in Wasser abschrecken:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine kleine handgemalte Skala und los gehts:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Und so sieht der Tender jetzt aus:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Leider war ich bei der Lackierung zu ungeduldig. Nach dem Urlaub wird ein neuer Versuch gestartet.


    Jetzt fehlt noch der Schriftzug. der wird natürlich graviert. Bin gespannt, wie das gehen wird. Denn es

    stellte sich beim Nietendrücken heraus, daß das Blech ein ganz hundsgemeines Stück Alu ist, das ziemlich weich

    ist und schmiert. Wenn es nichts wird, probiere ich wieder Messing aus.


    Saludos


    Jorge