Neue Gartenbahn-Zeitschrift

Bitte tragt Eure Termine 2019 im Kalender ein.
  • Moin zusammen,


    in ein paar Tagen erscheint die erste Ausgabe der Gartenbahn-Werkstatt. Gemeinsam mit Sascha Rabensdorf habe ich eine neue Zeitschrift für den Bereich der personenbefördernden Gartenbahnen ins Leben gerufen. Der Schwerpunkt liegt – wie der Titel andeutet – in der Werkstatt. Also beim Bau von Modellen. Wir sehen darin eine absolut überfällige Ergänzung des bisherigen Zeitschriften-Angebots.


    Das Heft wird es nicht am Kiosk geben. Bei der sehr überschaubaren Zahl von Gartenbahnern führt dieser Vertriebsweg hauptsächlich zu Heften, die im Müll landen. Die Einnahmen versickern auf dem Weg zum Verlag ebenfalls nahezu vollständig. Das macht einfach keinen Sinn.


    Wir bieten daher ein höchstflexibles Abo-Modell an. Das Abo muss zwar immer für 4 Hefte im Voraus bezahlt werden, kann aber jederzeit (!) wieder gekündigt werden. Ggf. vorhandenes Guthaben wird dann erstattet. Wir möchten einfach niemanden mit irgendwelchem Kleingedruckten an das Abo binden. Solange das Heft Freude macht, liefern wir es.


    Es erscheinen jährlich 4 Hefte mit je ca. 44 Seiten Inhalt. Erwähnen sollte ich noch, dass der Direktvertrieb zusätzlich eine Online-Ergänzung des gedruckten Heftes ermöglicht. Dort findet ihr zu den Texten und Fotos im Heft die Daten, die in Druckform nicht darstellbar wären, wie beispielsweise dxf-Dateien für die Laserzuschnitte unserer Baubeschreibungen. Aktuell im ersten Heft gibt es ein Online-Berechnungswerkzeug für die Zylindergröße und die daraus resultierende Zugkraft. Der Zugang erfolgt über die Kundennummer als Benutzernamen und die eigene Postleitzahl als Passwort.


    Wir erwarten von niemandem, dass er die "Katze im Sack" kauft. Daher bieten wir jedem ein Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. an. Damit sind keinerlei weitere Verpflichtungen verbunden! Kein Abo, keine weiteren Werbemails oder Ähnliches. Wer nicht auf das gedruckte Heft warten möchte, kann vorab schon mal einen (kleinen) Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. werfen.


    Wenn euch das Heft interessiert, würden wir uns sehr freuen, euch als Abonnenten begrüßen zu dürfen. Mit dem Abo gibt´s dann natürlich auch die Kundennummer für den Login auf Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen..


    Hier könnt ihr direkt euer Probeheft bestellen: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Auch wenn dieser Text schon lange das Maximalmaß einer Werbeanzeige überschritten hat, möchte ich noch auf die Zweisprachigkeit des Hefts hinweisen. Zu jedem Artikel gibt es eine englische Zusammenfassung. Die ausführlichen Bildunterschriften sind ebenfalls übersetzt. Die Internationalität der Dampfmodellbauszene ist ein herausragendes Merkmal. Die Spurweiten sind fast auf der ganzen Welt dieselben. Auf den Treffen kommen ganz selbstverständlich Gartenbahner aus vielen Nationen zusammen und haben Spaß. Dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit über Sprachgrenzen hinweg möchte die Gartenbahn-Werkstatt fördern. Alle Modellbauer, die des Englischen wenigstens teilweise mächtig sind, erhalten so Zugang zu der in Österreich, der Schweiz oder Deutschland anzutreffenden modellbauerischen Kompetenz. Und es ist nicht auszuschließen, dass auch englischsprachige Autoren ihr Wissen im Heft teilen werden.


    Die wesentlichen Informationen findet ihr unter Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. , wobei ich um Nachsicht bitte, dass es noch Lücken in der Homepage gibt. Die muss erstmal wachsen. Auch die Homepage ist zweisprachig, wobei der englische Teil bisher auf das ganz wesentliche beschränkt ist.


    Ich bitte euch dieses Angebot auch im Bekanntenkreis weiter zu verbreiten. Es steckt viel Herzblut in diesem Projekt und es kann nur erfolgreich werden, wenn möglichst viele davon erfahren.


    Vielen Dank!


    Mit freundlichen Grüßen


    Peter Lindemann


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Jonas Sommer

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Habe bereits bestellt!


    Finde total super, dass ihr Euch die Mühe macht!


    Wäre super, wenn ihr den Artikel über Kesselbau - und die Sinnhaftigkeit zahlreicher wohlplatzierter Waschluken - der vor Jahren mal in GarBa erschien, nochmal "bringen" könntet;
    ev. überarbeitet nach allenfalls inzwischen gemachten zusätzlichen Erfahrungen ;-) ... .

    Herzlichen Dank und Gruß
    auch an Sascha

    Gerald "GeGa" Buschan

    :love: ... Gerald "GeGa" Buschan - der DAMPF-Bahn-Freak & ZENSUR-Allergiker ... !
    Orthographie: Ned imma frei erfundn & Ähnlichkeitn mit div. Regeln daher unvameidbar!
    Ceterum censeo: Das LEBEN ist schöööön - grundsätzlich !!!

  • Ich habe mir ebenfalls das Probeheft bestellt, mal abwarten ob daraus mal ein Abonnement wird.


    Bin gespannt darauf, wie die inhaltliche Aufteilung zwischen Technik der Gartenbahnfahrzeuge, über die ich noch nicht allzu viel weiss, und Werkstattechniken und Praxis ausfällt.

    Bei letzterem Thema tue ich mich mit Modellbauliteratur meist schwer, mit gewissen Erfahrungen aus dem Maschinenbau und robusteren Arbeitstechniken mit grösseren und schwereren Werkzeugen/Maschinen sehe und handhabe da vieles anders als im Modellbau üblich.


    Mike

  • Vielleicht könnt Ihr Euch ja von der "nicht vorhandenen Konkurrenz" ein wenig abheben, indem Ihr wie bei der "Maschinen im Modellbau" Autorenhonorare gewährt - wenn im Gegensatz zur MiM nicht in Geld, dann vielleicht in Form von kostenlosen Abonnements - wenn derjenige Autor ansonsten die Hefte nicht abonnieren würde, hättet Ihr damit dann ja nicht den kompletten Umsatz gemäß Verkaufspreis verloren, sondern nur die Herstellkosten. Oder im letzteren Fall auch gar nichts, wenn der Autor eine elektronische Fassung bekommt (z.B. gegen pönalisierte Nichtweitergabevereinbarung).

    Bei mir war bei einem früheren Beitrag mal das Honorar das wesentliche Entscheidungskriterium dafür, daß der Artikel erst in der MiM erschien und erst danach in der nicht vorhandenen Konkurrenzzeitschrift. Anders herum hätte MiM nichts gezahlt. Wenn aber in Heften (Papier oder elektronisch) bezahlt würde und ebenfalls das Kriterium die Erstveröffentlichung wäre, wäre das für Euch deutlich günstiger als bei einer Erstattung in Geld, und der Artikel würde zudem gar nicht in der MiM erscheinen, auch nicht hinterher (jedenfalls nicht mit einem finanziellen Vorteil für den Autor).


    [Nachtrag 2019-02-09]

    Mittlerweile habe ich mich mal über die aktuelle Vergütung bei der MiM erkundigt. Da wurde anscheinend ganz massiv abgespeckt! Um auf die frühere Vergütung (um 2009 herum) zu kommen, müßte man nun über 7 Seiten abgenommen bzw. abgedruckt bekommen.

    Für mich hat sich ein Beitrag vorab in der MiM damit erledigt. Die damalige Rennerei (Registrierung bei VG Wort usw.) bis zur Erstattung rechtfertigt in meinen Augen den Aufwand nicht mehr.

    Ich kann warten...

    Optimistisch und daher voraussichtlich nur bis 31.03.2019 hier abwesend.

    Einmal editiert, zuletzt von Stephan_A ()

  • Moin zusammen,


    ich versuch mal im Telegrammstil auf die Fragen zu antworten:


    Vorweg: Jetzt ist die Website auch für Mobile Geräte optimiert, aber da sind noch ein paar kleinere Bugs, die ich in Kürze hoffentlich in den Griff bekomme.


    @ Wolfgang: Ich hoffe, dass Norton da nicht dauerhaft meckert. Ich hatte anfangs auch Probleme mit den SSL-Zertifikaten. Das lag aber am Cache von Firefox. Der mag nichts vergessen.


    @ Willy: Das Angebot mit dem Probeheft gilt weltweit. Wäre schließlich nicht sehr konsequent, wenn ich einerseits die Zweisprachigkeit im Heft und damit die Internationalität propagiere und dann als nächstes nur Probehefte nach Deutschland liefere. Also bitte nicht zurückhalten! Nichts würde mich mehr freuen, als auch einen Packen nach Übersee zu schicken. Aber für den Anfang ist Österreich auch gut.


    @ Stephan: Ehrlich gesagt stellt sich die Frage von Vergütungen für Artikel momentan nicht wirklich. Ich freue mich sehr, wenn jemand sich bereit erklärt sein Wissen und seine Erfahrungen mit anderen zu teilen. Ob das bei uns im Heft ist oder woanders, bleibt jedem selbst überlassen. Unser Ziel ist es, ein Umfeld zu erschaffen, in dem Beiträge die gebührende Wertschätzung erfahren. Wenn da ein paar Euro Texthonorar den Ausschlag geben, dann sei es drum. Bisher hat noch niemand auch nur einen Cent an dem Heft verdient und das wird sich so schnell auch nicht ändern. Wenn der Punkt erreicht ist, dass die Initiatoren sich nicht mehr die Nächte um die Ohren schlagen und zumindest den Mindestlohn für die Arbeit bekommen, kann die Frage erneut verhandelt werden. Bis dahin kann einfach nicht verteilt werden, was nicht da ist. Es wäre unternehmerisch schlicht fahrlässig die Kostenseite weiter in die Höhe zu schrauben.
    Ich habe schon verstanden, dass du uns eine Brücke in Form von Freiabos für Autoren bauen möchtest. Das ist grundsätzlich eine gute Idee, aber die 30 € können doch kaum den Ausschlag für eine Veröffentlichung geben. Ich würde an dieser Stelle gern einen Schritt weiter gehen. Wer mir aufrichtig versichert, dass er sich die 2,50 € im Monat nicht leisten kann (was ich in unserem Land durchaus für möglich halte), der bekommt die Hefte kostenlos. Das Miniatur-Wunderland bei uns in Hamburg lässt vor Weihnachten jeden kostenlos rein, der an der Kasse sagt, dass er es sich sonst nicht leisten kann. Das ist ein leuchtendes Beispiel, dem ich mich aktiv anschließe. Das war jetzt mehr als Telegrammstil...


    Eine Sache noch, die mich umtreibt. Einige von euch haben gleich ein Abo bestellt. Damit hatte ich nicht wirklich gerechnet. Die sollen natürlich nicht schlechter wegkommen, als diejenigen, die erstmal ein Probeheft geordert haben. Das Abo fürs erste Jahr wird also die Hefte 1-5 umfassen, sodass es egel ist, ob gleich ein Abo oder erstmal ein Probeheft.


    So, jetzt habe ich für einen Abend genug Geschäftsschädigung betrieben und verordne mir für den Rest der Nacht Schreibverbot.


    MfG Peter Lindemann

  • Hallo Peter,


    ich oute mich mal als Abo-Besteller. Das habe ich gemacht weil ich schon "Druckerzeugnisse" von Dir besitze deren Ausführung sehr gut ist. Es sind die "Betriebsbücher für Dampflokomotiven" und das "Theoretische Lehrbuch des Damplokomotivbaus". Daher nehme ich an das Eure Zeitschrift das gleiche Niveau hat.


    Viele Grüße

    Friedhelm Härtel

  • Hallo Peter,


    eure Zeitschrift macht einen sehr guten Eindruck (auch wegen der Einbeziehung "wissenschaftlicher" Hintergründe), ich erwäge ernsthaft ein Abo. Dabei kam mir folgende Idee:


    Gewiss wäre es dem Interesse potenzieller Abonnenten zuträglich, wenn Du etwas den Topfdeckel lüften und uns Einblick in euren "Redaktionsplan" gewähren könntest. Gewiss habt ihr im Vorfeld eurer Entscheidung, solch ein ambitioniertes Projekt anzugehen, mit etlichen Leuten gesprochen, womit sie zu eurer Zeitschrift beitragen könnten, habt schon Artikel für künftige Ausgaben vereinbart, ggf. in Arbeit, u.Ä. Eine schöne erste Ausgabe aus dem Boden zu stampfen ist eine Sache, mehrere gleichwertige nachfolgen zu lassen doch schon etwas anderes...


    Dank und Gruß

    Kristian

  • Kristian, Du darfst - sofern Du mir vertraust ;-) - ganz getrost davon ausgehen, dass die Mannen ein TOP-Werk auf die Beine stellen werden und das Qualität s "Nie Wo" "extra high" sein und bleiben wird!

    Folglich kannst Du auch SOFORT und getrost Dein Abo bestellen!


    Ich kenne sowohl den Peter HH und seine bisherigen "Publikationen" - ein bissle ;-) - ;

    als auch den Sascha Rabensdorf - ein bissle viel besser :-) !!!!


    Das sind Leute mit TOP Wissen und(!) HerzBlut bei der und für die Sache ...

    ... und obendrein echt hoher sozialer/menschlicher Kompetenz!


    Wenn DIE dieses "Kind in die Welt setzen" möchten ...

    ... dann ist das absolut und unbedingt das Beste, was uns "Dampf (Bahn) Freaks" passieren kann ... Pkt.


    Und demnach gehört dieses Projekt auch entsprechend wertgeschätzt:

    Und ein Abo umgehend fixiert!


    Ma wü jo schließlich ned üwableim, des Druckwerk vasäumahn und auf die Digital-Version augwiesn sei und bleim ;-):-) !!!!!


    Habe ich mich klar ausgedrückt ;-) ?!?!?

    :love: ... Gerald "GeGa" Buschan - der DAMPF-Bahn-Freak & ZENSUR-Allergiker ... !
    Orthographie: Ned imma frei erfundn & Ähnlichkeitn mit div. Regeln daher unvameidbar!
    Ceterum censeo: Das LEBEN ist schöööön - grundsätzlich !!!

    2 Mal editiert, zuletzt von GeGa () aus folgendem Grund: Optimierung im Text ;-) !

  • Hallo Peter,


    es wurde Zeit das sowas kommt, Die "Gartenbahn" hat ja leider etwas an dem verloren was sie früher ausmachte, Bauberichte, Kommentare usw.

    Un das was ihr da anbietet könnte genau das sein was sich viele wünschen.

    Probeheft habe ich geordert und wenn es das hält was ich denke, dann kommt das Abo.


    Gruß

    HD

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Lasst uns zusammenhalten, denn es soll ewig gedampft werden! ;)

  • Guten Abend,


    Auch ich bin auf das neue Heft gespannt. Ein Probeheft ist auch von mir geordert in die Schweiz.


    Liebe Grüsse


    René

    Mit der Erfindung der Dampfmaschine ist es dem Menschen gelungen, einem klumpen Metall Leben einzuhauchen. 8) :thumbsup: :thumbup:


    liliputbahn-chaernsmatt

  • Hallo alle Mann,..


    ich muss, auch wenn es mir schwer fällt, zu der Zeitschrift meine Meinung sagen,.. Sehr Gut,.. klar und strukturiert, interessant, leicht zu lesen, dabei nicht so "Klikki-Bunti" wie andere.

    Etwas verwirrend ist der plötzliche Sprachwechsel vom Deutschen ins Englische, insbesondere beim Niederstrasser Artikel.

    Da ich heute krankheitsbedingt das Bett kaum verlassen habe, hat mir der Postbote mit dem Heft über den Tag geholfen.

    Für alle "Noch-nicht-Abonnementen": Holt euch das Probeheft und für Peter: ich wünsche Dir mit deinem neuen Baby so viel Erfolg, dass es uns viele Jahre mit Wissen versorgt und Du zeitgleich noch genug Zeit für die Werkstatt übrig hast.


    Quarantäne-Heiko

  • Hallo in die Runde,


    das Probeheft ist gestern gekommen und wurde sofort angeschaut und damit begonnen einzelne Artikel zu lesen. Mein Urteil: sehr gut und weiter so....ich werde sie auf jeden fall abonnieren


    Euch eine Schöne Zeit


    Glück Auf

    Wolfgang

  • Servus miteinander!


    Weiß nicht ob ich das Probeheft bekommen werde?
    Habe es schon am 13.12. bestellt, naja vielleicht wegen der Weihnachtspost?(

    Hallo Willy,


    offizielles Erscheinungsdatum ist der 17.12., vorher sind die Hefte auch nicht versandt worden. Meins war heute im Briefkasten, hab aber noch nicht reingeschaut.


    Versand am 17,, dazu Weihnachtsmassenanfall von Paketen und bei Dir Ausland - denke da besteht noch Hoffnung, Willy.


    Mike