Treibstangenbruch bei der HSB

Bitte tragt Eure Termine 2019 im Kalender ein.
  • Hallo,


    soeben habe ich bei FB folgende Fotos entdeckt, veröffentlicht am 7.1. von einem Holländer:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Beitrag und Kommentare dazu sind leider praktisch nichtssagend - kann vielleicht jemand hier eine fachmännische Erläuterung beisteuern, wie das abgelaufen sein kann? Habe nichts zu diesem Ereignis gefunden...


    Dank und Gruß

    Kristian

  • Moin zusammen,


    für mich sieht das wie ein Fresser des hinteren Treibstangenlagers aus => Lagergehäusebruch => Treibstangenbruch. Arme Jungs....

    Gruss
    Hinrich


    Wie soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage ?(

  • Nabend,


    krass wie schnell die Bilder im Umlauf sind....hab sie auch pber whatsapp bekommen...und in die holländische whatsapp-gruppe gestellt :D läuft nicht so gut bei der HSB im Moment...echt arme Bande da..


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Die hängengebliebende Lokomotive auf der Brockenspirale...wirklich kalt gestellt.



    Schönen Abend

    Christian

    Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein Zug sein !!! :D Ich bin der Fräser Eilig, was ich nicht fräs das feil ich.... Genitiv ins Wasser weil es Dativ ist :pinch:

    Einmal editiert, zuletzt von Steamchris ()

  • mich hat überrascht, dass die Stopfbuchse zerbrochen im Schotter liegt - warum

    Könnte das ein Wasserschlag am hinteren Zylinderdeckel sein? Stopfbuchse gesprengt und Treibstange abgerissen.

    Von alten Fotos kennt man ähnliche Schäden an den vorderen Zylinderdeckeln. Halber Zylinderdeckel weggesprengt und Treibstange durch Stauchung zum S verbogen.

    Eigendlich sollten Zylindersicherheitsventile, wie hier Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. unter dem Kolbenstangenschutzrohr zu sehen, solche Schäden verhindern. Diese kann ich auf Bildern an den HSB-Lok´s nicht finden.

    Gruß Gerd

  • Hallo zusammen,


    mir fällt da auf dass es wohl auch den Keil zur Kolbenstangenbefestigung aus dem Kreuzkopf geworfen hat.

    Dampfige Grüße
    Oliver
    __________________________________

    SBB E 3/3 8527: in Betrieb, rollende HU

    KPEV T4.2: im Bau
    DB 64 340: z.Z. HU

  • Hallo,

    da muss noch mehr sein. Oder warum hat man auf der Heizerseite (siehe 4. Bild Eröffnungsbeitrag) Treibstange und Schwingenstange demontiert (liegt vor der Rauchkammer). Die Treibstange ist ja auf der Lokführerseite gebrochen. Wäre dann die zweite Lok für Meiningen. Eine steht ja dort zu HU (Schadenserfassung sollte Montag nach dem Werksfest Anfang September 2018 starten).

    Volker

  • Hallo,

    weil man immer zum Abschleppen beide Treibstangen abbaut.

    Und wir waren im Februar 2017 im Zug als bei der 99 7234-0 der Treibzapfen wären der Fahrt abgerissen ist.

    Auch das war ein Riesen Schreck aber die HSB hat uns wohlbehalten wieder nach unten gebracht.

    Grüße Klaus

  • Hallo,


    ich denke nicht, dass die "7237" nach Meiningen muss, es sei denn Zylinder oder Rahmen haben was abbekommen, was ich aber nicht glaube.

    Entweder wird man von einer "Z-Lok" Teile nehmen oder in Meiningen neue ordern.

    Die ganze Lok darunter zu bringen würde sich nur lohnen, wenn sie sowieso demnächst zur HU müsste.


    Warum die Stopfbuchse raus ist, kann vielleicht daran liegen, dass der Kolben kurz nach dem Bruch der Treibstange keinen Wiederstand mehr

    hatte und die Stopfbuchse mit seiner Nabe herausgedrückt hat.

    Was ich mir allerdings nicht so richtig erklären kann ist das Fehlen des Keils im Kreuzkopf. Da muss der Stoss zum Ende der Gleitbahn hin schon

    heftig gewesen sein, dass der davon fliegen geht.

    Wenn ich mir aber das Holzbrett über der Gleitbahn zur Fixierung des Kreuzkopfes ansehe, könnte der Keil auch von der Werkstatt entfernt

    worden sein.


    Grüße Dirk

    M.A. Verick:
    Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien. Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.

  • Hallo,

    weil man immer zum Abschleppen beide Treibstangen abbaut.

    Und wir waren im Februar 2017 im Zug als bei der 99 7234-0 der Treibzapfen wären der Fahrt abgerissen ist.

    Auch das war ein Riesen Schreck aber die HSB hat uns wohlbehalten wieder nach unten gebracht.

    Grüße Klaus

    Wenn die andere Dampfmaschine noch in Ordnung ist, besteht eigentlich noch die Möglichkeit, mit einer Seite weiterzufahren, wenn man

    nicht in die Totpunkte kommt.

    Bedenkt man aber den Zeitaufwand auf der Lokführerseite, dürfte aber genug Zeit für das Heranschaffen einer Hilfslok gewesen sein,

    die wahrscheinlich direkt mit dem Hilfsgerätewagen gekommen ist.


    Dirk

    M.A. Verick:
    Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien. Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.

  • Hallo in die Runde,


    die Lok wurde natürlich abgeschleppt, wollte vorher nicht so viele Fotos hochladen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Vorfall ist ja schon länger her, nach den Bäumen zu urteilen, vielleicht kann jemand etwas mehr direkt von der HSB erfahren?


    Da hier schon die jetzt eingeschneite Lok angespruchen wurde (ob sie sie heute rauskriegen?): Da muss doch ziemlich viel kaputtgehen, wenn sie durchfriert. Ich nehme an, warmgehalten die ganze Zeit wurde sie nicht, oder?


    Gruß

    Kristian

  • Nabend,


    ich erfuhr heute Mittag, dass die Lok frei sei und heute den Broken runter geschleppt werden soll.

    In wie weit diese Info stimmt vermag ich nicht zu sagen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ebenso erfuhr ich ,dass die Lok entwässert worden sei...aber auch hier Angaben die ich nicht auf Wahrheit überprüfen kann.

    Pumpen und viele andere Anbauteile werden wohl schon Schäden davon getragen haben.


    Zum Stangenbruch ist hier alles Spekulation und teilweise recht wilde, da sollte man abwarten und auf sachliche Infos warten.



    Ich hoffe sehr das alles wieder ins Lot kommt mit beiden Maschinen, jede Dampflok zählt.



    Edit: RTL Aktuell bestätigt gerade das Zug samt Lok wieder frei sind .



    Schönen Abend


    Christian

    Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein Zug sein !!! :D Ich bin der Fräser Eilig, was ich nicht fräs das feil ich.... Genitiv ins Wasser weil es Dativ ist :pinch:

    Einmal editiert, zuletzt von Steamchris ()

  • Hallo,


    hier gibt´s ab 3:05 bewegte Bilder von der Bergung:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Etwas gab´s auch im Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. ab 25:50.


    Gruß

    Kristian

  • Wenn die andere Dampfmaschine noch in Ordnung ist, besteht eigentlich noch die Möglichkeit, mit einer Seite weiterzufahren, wenn ...


    Dirk

    lch gehe davon aus, dass bei diesem Schadensbild nicht mehr an Weiterfahren zu denken ....

    ... und selbstverständlich Abschleppen das naheliegendste Mittel ist.

    Klaus Wagner schrieb richtig, dass grundsätzlich mit ausgehängten Treib(-u.Schwingen)stangen abgeschleppt wird.

    :love: ... Gerald "GeGa" Buschan - der DAMPF-Bahn-Freak & ZENSUR-Allergiker ... !
    Orthographie: Ned imma frei erfundn & Ähnlichkeitn mit div. Regeln daher unvameidbar!
    Ceterum censeo: Das LEBEN ist schöööön - grundsätzlich !!!