Schwellen-Material, -Dimensionen, -Befestigung (an'r/zur Schiene)

  • Hallo in die geschätzte Runde!


    Habe in Friedrichshafen einen tollen Menschen kennengelernt, der auf Kunststoff- bzw. Betonschwellen, seine Schienen von Montalstahl verlegt und dabei auch noch - selbst in Auftrag gegebene - Schienen-Laschen (mit 2/4 Langlöchern!) verwendet!

    Voll CoooL ist das ... !


    Ich selbst fahre transportabel auf 10x20er Flacheisen auf 15x30er-U-Profil;

    mit Endschwellen (15x30x2 Profil-Rohr) an den Jochen und darüber ein - extra angefertigte - U-Blech, das (128 bzw. 130 mm breit) die beiden Endschwellen, zwischen den Schienen, "umgreift" ...

    ... und mit M8-Schraube (Mutter in der Endschwelle eingeschweisst!) niedergeschraubt wird.


    Ziemlich kompliziert;

    das geht bestimmt einfacher ... !

    ... - aber wie (genau) ?!?


    Verwendet jemand #Holzschwellen - und wenn ja:

    Welche Holz-Art und Art der Imprägnierung und wie wird die Schienen-Befestigung realisiert und die nötigen (Vor)Bohrungen eingebracht - am effizientesten ... ?!?


    Lasst bitte mal Hören bzw. Lesen und:

    Herzlichen Dank dafür im Voraus!

    :love: ... Gerald "GeGa" Buschan - der DAMPF-Bahn-Freak & ZENSUR-Allergiker ... !
    Orthographie: Ned imma frei erfundn & Ähnlichkeitn mit div. Regeln daher unvameidbar!
    Ceterum censeo: Das LEBEN ist schöööön - grundsätzlich !!!

  • Hallo in die Runde

    Auf der Messe in Sinsheim hat ein Aussteller Schwellen zum selber biegen angeboten, dies war das handelsübliche gebogenes U-Blech (galvanisiert) welches dann mit der vorgestellten Maschine auf Länge geschnitten und an den beiden Enden abgebogen wurde. Kann jemand in der Runde sich erinnern wer dieser Anbieter war? Resp. wo man dieses Profil kaufen kann?


    Gruß, Marc

    Dateien

    • Schwelle.jpg

      (150,57 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Das ist genau wie das von Knupfer oder den Westerwälder Eisenbahnfreunden, jetzt Modellbau Malu.


    Joachim

    Fahre BR24, E77, ET 188 521, V23, SBB-Krokodil Be 6/8 und Handkurbeldraisine, siehe Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Ja, sieht auch so aus. War ein kleiner Stand. War als wir in den ersten Jahren nach Sinsheim fuhren also ca 16-18 Jahre her wenn nicht no h 1,2 mehr. In späteren Jahren war er meines Wissens nicht da,jedenfalls nicht mit dieser Vorrichtung

    Marco

  • Das Profil wurde auch in 2 oder 3 Meterstangen zu haben. Ich werde jetzt alle ausgebauten Weichen reparieren und brauche deshalb längere Teile dieses Progiles.