0-4-0 Lokomotive aus England Spur (III) 2 1/2"

Bitte tragt Eure Fahrbetriebs-/ und Veranstaltungs-Termine 2020 im Kalender ein.
  • Soeben auf der grossen Bucht gekauft als mein persönliches Weihnachtsgeschenk.

    0-4-0 Lokomotive aus England Spur 2 1/2". Kohlebefeuert!!!! Bin komplett aus dem Häuschen deswegen...


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Hallo Danielle!

    Erstmal mein Glückwunsch zu dem Treffer. 2,5" sieht auf dem ersten Blick exotisch aus, ist es aber nicht. Wenn ich das richtig rechne ist das 63,5mm. Das passt dann zur Spur II 1:22,5, eher bekannt als IIm in Meterspur auf 45mm. Wie ich im einem anderen Forum sehe, gibt es da mittlerweile eine "Gemeinde" von Dampfbahnern in Regelspur auf 1:22,5. Anfangs für Regelspur auf den Meterspur-Rollböcken aber nun auch eigenständig. Schau mal z.B. hier: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    Gruß Gerd

  • Servus Danielle!


    Spur 2 hat 64 mm Spurweite. 2m (IIm) wie schon Gerd geschrieben hat 45 mm.

    Ich komme von dieser Spur und habe da schon einiges selber gebaut Dampflok(Waldbahn) und einige E-Loks(Diesel)

    Gibt ja da einige Foren (bin da auch drinnen)

  • Und im englischen Gebrauch sind 2,5" Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. (Spur III ) seit Olims Zeiten und der Maßstab ist auch mit 1:22,6 festgelegt. Ach, und die Lok ist, da englisch, eine 0-4-0. Don't you ever mention that Frog's classification this side of the Channel!

  • MissyD

    Hat den Titel des Themas von „0-2-0 Lokomotive aus England Spur 2 1/2"“ zu „0-4-0 Lokomotive aus England Spur 2 1/2"“ geändert.
  • Ja ich habs auf 0-4-0 geändert. Jetz muss ich noch herausfinden wie man eine Lok richtig mit Kohle befeuert. Sie ist schon verpackt und vorhin habe ich sie bezahlt. Ich hatte auch noch eine Roundhouse Alco 2-6-2 im Auge aber mit über 3100CHF war die mir doch etwas zu teuer (Fertigmodell). Dann doch lieber etwas Geld sparen und was mit Patina und einer Seele kaufen.

  • MissyD

    Hat den Titel des Themas von „0-4-0 Lokomotive aus England Spur 2 1/2"“ zu „0-4-0 Lokomotive aus England Spur (III) 2 1/2"“ geändert.
  • Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Willkommen JULIET ! Da haben sich die zwei richtigen Damen gefunden !


    Danielle , bei deinem neuen Prachtexemplar handelt es sich um eine LBSC JULIET, LBSC ist das selbstgewählte Kürzel des in England sehr beliebten Lokomotivmodell - Konstrukteurs Curly Lawrence, welcher sich durch eine unglaubliche Vielfalt an großartigen Entwürfen auszeichnet. So hat er das Modell Juliet in verschiedenen Maßstäben entworfen Eine Spur 1 Version besaß ich einst selbst, eine Nummer größer ist dein Exemplar und die meisten Juliets sind in 3. 5 Zoll Da kann man schon mal mit mehr als freundlichem Wohlwollen über den Tinplate - Tellerrand hinausblicken .


    Lieben Gruß


    Joe


    PS: Auch ich kann meine Eisenbahnigen Weihnachts - Geschenke des Jahres 2019 morgen von der Post holen

  • Das Photo zeigt eine JULIET in der Grö?e 3.5 Zoll. Ich habe extra ein Photo einer Maschine mit kompletter Steuerung herausgesucht um die Ähnlichkeit mit deinem Prachtstück zu betonen und die Ähnlickeit ist kaum von de Hand zu weisen . Die "Hübsche Schwarze" ist nur etwas größer. Normalerweise werden Juliets mit Slipeccentrik - Steuerung gebaut , weil sie einfacher zu bauen ist und Juliet als eime Anfänger lok gilt Dein Link zeigt die einfachere Bauweise aber dein Maschinxchen könnte die etwas komplexere Version des selben Themas darstellen. LBSC Hat dazu mehrere Entwürfe gemacht


    Lieben Gruß


    Joe



    PS Meine Dampfjule die ich gehabt habe , war spiritusgefeuert und das hat viele Probleme erzeugt

  • Nur gibt es hierzulande kaum aufgeständerte Rundkurse, um mit 3,5" fahren zu können. Diese Spurweite scheint mittlerweile nicht mehr so populär zu sein.

    @Missy D
    Deine Lok lässt sich vernünftig auf Fernsteuerung umbauen, was bei den Slip-Eccentrics nur mit Trickmechanik möglich ist ( Ich erinnere mich an servoverstellte Zahnstangen und halbe Zahnräder )

    In 3.5" wird's dann mit so einer Steuerung von ferne arg schwierig.

  • Ja das war mir von Anfang an klar dass es keinerlei Fahrstrecken gibt für 2 1/2" ... die anderen 2 Loks sin 75mm Spur ... da gibts nicht mal Radsätze dafür ... Ich werde die Loks zum Grössten Teil auf dem Prüfstand auf meinem Balkon laufen lassen. Nicht ganz dasselbe aber besser als nichts.

  • Servus,

    Spurweite 3 1/2 Zoll fallen mir auf anhieb der DBC Sindelfingen ein und der DBCA Aßlingen, sind zwar nicht aufgeständert aber durch das kombigleis kann man einen etwas größeren Wagen hinhängen zum draufsitzen.
    Gruß Patrick

  • Ich habe die 3,5 Zoll Version ja auch nur wegen der technischen Ähnlichkeit zu Danielles "kleiner Hübschen" in´s Spiel gebracht um zu belegen, dass es sich bei ihrem Prachtexemplar um eine 2.5 Zoll Version der bekannten und geschätzten Modelllok handeln könnte und die Ähnlichkeit ist verblüffend , oder ? Zu bedenken ist auch : 3.5 Zoll ist die erste Lokgröße, bei der der Lokführer/Heizer mitfahren kann und dann braucht es keine RC - Komponenten .


    Lieben Gruß


    Joe

  • Ja das war mir von Anfang an klar dass es keinerlei Fahrstrecken gibt für 2 1/2" ... die anderen 2 Loks sin 75mm Spur ... da gibts nicht mal Radsätze dafür ... Ich werde die Loks zum Grössten Teil auf dem Prüfstand auf meinem Balkon laufen lassen. Nicht ganz dasselbe aber besser als nichts.

    Mit ein paar Metern LGB Schienenprofil, die man einfach auf Holzbretter schraubt oder nagelt,
    kann man ganz leicht einen Modularen 3-Schienen Rundkurs aufbauen.
    Weichen sind ja nicht notwendig.

  • Hoi, Danielle,

    Oder man /frau nimmt halbierte Krampen (U-Förmig gebogene Nägel) um das historische Profil auf kleine Vierkanthölzer zu nageln als Schwellenersatz . Das empfohlene Dreischienengleis würde allen drei Schmuckstückchen einen artgerechten Auslauf ermöglichen und wie schon oben erwähnt können Weichen erstmal fernbleiben da ein Oval für´s Erste völlig ausreichend ist wobei der Radius so groß wie möglich zu wählen ist. Die 0-4-0Maschine ist geradezu für kleine Radien konstruiert aber die beiden 4-4-0 könne dafür wesentlich mehr Radius ab

    Lieben Gruß

    Joe

  • Ein Radius von 100cm ist ideal für die beiden anderen Loks.....ich hatte ja ein paar original Blechschienen gratis dazubekommen.


    Also heute ist meine Juliet sehr gut verpackt geliefert worden.

    Sie ist wirklich toll! Nur am Dach hat sich eine Lötnaht glöst (lässt sich gut löten da aus Messing). Die Achsen sind gefedert. Da muss ich dann mal ran weil die sind etwas zu weich (Lok hängt nach hinten links).

    Alles da...sogar ein richtiger Rost in der Feuerbüchse. Die Details sind wirklich schön gemacht.... so nun genug gequatscht und ein paar Fotos davon.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Vorwärts/Rückwärts Hebel ist einfach phänomenal! Inkl. einer Minifeder für den Rasthebel. Geht alles noch etwas harzig weil keinn Öl dran ist.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Fotos Teil 2....viel Spass!


    Lampe hats nur eine und die ist zu klein...


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Rauchkammertür lässt sich wie beim Original schliessen und verschliessen. Muss noch die Rauchkammer putzen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Radgetriebene Speisewasserpumpe.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Schön aufgeräumt und gut gebaut.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Wie man sieht ist hier eine Lötstelle defekt....


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Dampfdom ist abnehmbar und darunter kann man aufschrauben....ich denke hier sitzt der Dampfregler.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier sieht mn gerade noch den Feuerrost...ich bin begeistert!!!!


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    FAZIT!!!! Gut angelegte 1500CHF meines Weihnachtsgeldes!!!!

  • Hola , Danielle,

    schön,dass ihr beiden Damen zusammengefunden habt. Über den abschraubbaren Dampfdom füllst du wahrscheinlich das erste Wasser vor dem Anheizen in den Kessel (Kupferquetschdichtung unterlegen )oder du musst mühsam von den Seitentanks mit einer darin befindlichen Handschwengelpumpe Wasser in den Kessel fördern und dazu mehrfach die Seitentanks nachfüllen. Während des Betriebs gilt dann später: Einfach Bypass zu und die "Achspumpe ", so wird das vom Excenter an der Hinterachse angetriebene Teil genannt, fördert mit jeder Radumdrehung ein paar Milliliter H20 in den kleinen Kessel Überhaupt brauchst du bei dieser charmanten kleinen Maschine eine passende Heizergarnitur: Ein im oberen Viertel gebogener 10 Zoll Nagel könnte zum Schüreisen und ein Espresso - Löffelchen zur Kohleschaufel werden . Die Kohlenstücke( -In Petroleum/Lampenöl eingelegte Holzkohle und dann hochwertiges Anthrazit) sollen die Größe von ungemahlenen Kaffeebohnen eher unter - als überschreiten . Ich habe bei meinem sehr feinen Rost auch das Problem das die Schlacke von Nuss 5 auf dem Rost liegenbleibt und die Luftzufuhr von unten nach spätestens 30 Min.ab - und das Feuer zusammenbricht , a b e r dreissig Minuten Schienenspaß sind ja auch schon was wert. Danach eben wieder alles auf Anfang. Kohlefeuerung ist und bleibt die Königsdisziplin und da heißt es üben, üben , üben .


    Lieben Gruß

    Joe


    PS : Die englischen Loklaternen waren im Vergleich zu denen vom Kontinent immer schon zu klein und die Beleuchtung deiner Maschine mit einer kleinen weißen Laterne ist exakt richtig so im Original