Next stop: 1900! - Projekt Art bei dir zu Hause

  • Hallo zusammen,



    ich habe gestern mit einem Kollegen telefoniert, mit dem ich verschiedene Ausstellungsprojekte mache.


    Dabei sind wir irgendwie auf Eisenbahnen gekommen.


    Es gibt folgendes Projekt, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Technik Museum:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Wer mal ganz entspannt durch tolle 1:5 Modell sich bewegen möchte,

    ist hier genau richtig.



    Viel Spaß bei der Zeitreise !

    Der Weg ist das Ziel !

  • Hallo zusammen!

    Diese Modelle waren mit ein Anlaß das Bau- und Verkehrsmuseum im ehem. Hamburger Bahnhof (Invalidenstraße, Berlin) entstehen zu lassen. Dieses muß ein sagenhaftes Museum gewesen sein, welches u.A. auch über eine signaltechnische Außenanlage verfügte. Da das Museum der DDR-Reichsbahn gehörte, die in West-Berlin nur Verkehrsleistungen erbringen durfte, blieb Es ab 1945 geschlossen. Die von Zerstörung und Plünderung verbliebenen Exponate wurden von Reichsbahnern trotzdem vor dem weiteren Verfall bewahrt. 1984, als die West-Berliner S-Bahn an die West- Berliner BVG ging, ging auch das Bau-und Verkehrsmuseum an den Berliner Senat. Damit konnte das Museum für kurze Zeit der Öffendlichkeit zugänglich gemacht werden. Ich hatte damals das Gück dieses Museum in damaligen Zustand besuchen zu dürfen. Es war ein überwältigender Besuch eines "Museum im Museum", auch wenn die Seitenflügel nicht zugänglich waren. Besonders eindrucksvoll waren die vielen Vitrinen mit den prätziesen 1:5 Modellen, welche später auf verschiedene Museen verteilt wurden. Wieviel davon in das MVT gelangten und evt. später dorthin zurück gelangten, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Mit dem Zugang zu diesen Modellen endeten auch die meisten Diskusionen bei Modell- und Museumsbahnern über die preuß. Farbgebungen wie z.B. das "Olivgrün" der Personenwagen, welches als RAL 29 bis ~1941 verwendet wurde (heute RAL 6008).

    Während die anfängliche Darstellung dieser Modelle im MVT eher unwürdig erschien, ist die jetzige Darstellung als vorbildlich zu bezeichnen.

    Näheres über das ehem. Bau- und Verkehrsmuseum, Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen..

    Gruß Gerd

    pr. AT1, würt. Kittel DTW

  • Salü miteinander,


    ich habe schon im April darüber berichtet:


    • Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

      Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

      • Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.
      • Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

      Hallo Dampfbahner,


      das Deutsches Technikmuseum Berlin hat jetzt eine Onlie-Ausstellung. Ist sehr interessant.


      Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


      Gruß


      Rainer

  • DANKE für die Infos und Links !!!


    Bin beeindruckt ... !

    :love: ... Gerald "GeGa" Buschan - der DAMPF-Bahn-Freak & ZENSUR-Allergiker ... !
    Orthographie: Ned imma frei erfundn & Ähnlichkeitn mit div. Regeln daher unvameidbar!
    Ceterum censeo: Das LEBEN ist schöööön - grundsätzlich !!!