Beiträge von Bärni

Bitte tragt Eure Fahrbetriebs-/ und Veranstaltungs-Termine 2020 im Kalender ein.

    Hallo zusammen

    ich möchte aus gesundheitlichen Gründen ,gegen ein akzeptables Gebot meine gesamte 5 Zoll Bahn verkaufen.Verkauf nur gesamt !!!

    Bestehend aus :

    1) Gleisanlage,Oval mit Ausweichgleis,Radius 6m,Gleislänge ca 44 m,selbsabbau,das gesamte Material ist von WDEF.

    zu finden unter der Rubrik Gleisbau,Bericht :JOB warum nicht ? 9.Juli 2010

    2 ) 2Stück 2 flügelige Formsignale mit gekoppelten Flügeln,selbstausbau.Rubrik:Feldbahnanlagen Bericht Mastschwein 7 August 2014

    3 ) 3 Lokomotiven mit Funkfernsteuerung

    Luzia und Samsi mit Fahrregler und Fernsteuerung von Matthias (Weichenschlosser )

    Gmeinder D75 BB Se mit Fahrregler Auenhain,Funkfernsteuerung in ähnlicher Aufmachung wie die von Matthias.

    Alle Fernsteuerungen sind mit allen Lokomotiven kompatibel.

    Lok 1 Gmeinder D75 BB SE Rubrik :Modelle mit Verbrennungsantrieb Bericht :Ja was gibt denn das ? 1 Juli 2013

    Lok 2 Luzia Rubrik Feld und Industriebahnen Bericht Luzia gepimpt 29.April 2012

    Lok 3 Samsi Rubrik : Feld und Industriebahnen Berichte:Luzia bekommt ein Schwesterchen 30.September 2011 ;Riehlein reloaded 5.Juni 2011

    Alle Lokomotiven haben Steckvorrichtungen welche es ermöglichen die Loks zu laden und die Zugsammelschiene durch die Waggons zu führen.

    An die Zugsammelschiene sind Zusatzakkus oder ein Drucklufterzeuger ( Bremsluft ) anschliessbar.

    Zu jeder Lok gehört ein Ladegerät.

    4 ) 4 Waggons

    Wagen 1 Kipplore Rubrik Waggons Bericht Loreley oder Lore leih 21.September 2010

    Wagen 2 Kolonialwarenwagen Rubrik Waggons Bericht 46078 5.April 2010

    Wagen 3 Schwerölwagen Rubrik Waggons Bericht Der (mer)C(R)EDEs 2.Februar 2012

    Wagen 4 Schwerlastwagen ssy 45 Rubrik Waggons Berichte Schon wieder einer (Mä48719/58571 )18.Juli 2013;Uiiic Drehgestelle 16.Januar 2012

    Alle Wagen haben Druckluft - (System Sindelfingen ) und mechanische Bremse,Zugsammelschiene und sind nach Umbau als Sitzwagen zu benutzen .

    Zu den Fahrzeugen gibt es Ordner mit Fotos,Skizzen ,CD etc.

    Momentan sind an den Fahrzeugen Gabelköpfe montiert,da für Kids mit und ohne Handicap die Hakenkupplungen nicht gut handelbar sind.

    Hakenkupplungen sind in den Ordnern zu den Fahrzeugen vorhanden.

    Zur Lok 1 gehört ein hydraulischer Hubwagen welcher es ermöglicht die Lok im Gleisbett abzusetzen.

    Zu den Waggons gehört ein Druckluftaggregat zur Erzeugung der Bremsluft welches in die Waggons 2,3 und 4 einbaubar ist.

    5 )Bei Erwerb können ohne Wertanrechnung folgende Teile ( selbstausbau ) kostenfrei mitgenommen werden.

    Im Lokschuppen gibt es einen Spindelhubtisch,Hubhöhe ca 130 cm.220 V SPS gesteuert.

    In der Lokwerkstatt ist ein hydraulischer Hubtisch,ca 150 cm Hubhöhe unterflur montiert,welcher gleichfalls mitgenommen werden kann.

    Das Ding ist wirklich schwer und zur Demontage sind denke ich mindestens 2 Personen erforderlich.

    Die entstehende Öffnung muss mit Siebdruckplatte 28 mm verschlossen werden.

    Es gibt einiges an Teilen,Radsätze ( 3 ) ,Federpuffer,Lager,Pufferbohlenmaterial,( Flachstahl scharfkantig )Lager etc.die ohne Wertanrechnung mitgenommen werden können.

    Lastarme zum kranen der Loks und Wagen.

    Besichtigung,Probefahrt etc. nach Absprache .

    Grüsse

    Bernd

    Hallo zusammen

    jetzt kommt das allerletzte.

    Der Inbetriebnehmer,in entsprechendem Outfit .( Gummistiefel falls irgendwo Leckagen sind,Schirmmütze um bei Sonnenlicht die

    die Stellung der Signale zu erkennen ).

    Der Zug bestehend aus Bremslok und Testobjekt wurde ruhig und gelassen der Probefahrt unterzogen.

    Die indizierte Leistung für gut befunden.( Die Maximalgeschwindigkeit ist momentan noch stark drosselt )

    Hallo Holger ich denke mit den Füssen besteht da kein Risiko ,Er fährt nur bei mir auf der Anlage und links und rechts neben den Gleisen sind keine Hindernisse.

    Aber trotzdem Dank für den Hinweis.

    Er ist mit der antriebslosen Lok als Schub mitgefahren und ich habe Ihm eingetrichtert die Füsse müssen auf der Traverse bleiben.

    Er kennt seinen Opa der ist Jever geprägt. ( keine Kompromisse )

    Bin da wirklich vorsichtig aber schaut Euch die Bilder an wenn Ihr da anderer Meinung seid ist es auch kein Problem

    da nach zu besseren.


    Grüsse und schönes Wochenende

    Bärni


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo Dietrich

    Test the "Rest "

    Die " roten Dinger " sind zur Aufnahme der Fußstützen sieht zwar nicht ganz so elegant aus aber funktioniert.

    Die Lok ist zum " besitzen " .( mit den Knien neben Ohren passt sogar Opakonstrukt mit eigeschränkter Sicht auf das Teil )

    Auch die durch zu steckende Fußstütze ( auf Grund des Bohrbildes drei Positionen mit ca 25 mm Abstand ) ist rot damit diese bei der Fahrt auffällt

    um Kollisionen mit Knöcheln etc. zu vermeiden .

    Aufsitzen ist in beide Fahrtrichtungen möglich.

    Die Griffe sind wie richtig vermutet zum Transport.Habe ich bei den zwei anderen Feldbahnloks gleichfalls.

    Alle Teile stammen aus der ( Reste ) Kiste in welcher hochwichtige Teile sicher unter Verschluss sind.

    Anbei Bilder von der Präsentation im Aussengelände

    Das Handheld ist auch vorne in der Lok einsteckbar.

    Zum Zeitpunkt des Fotos war das noch nicht möglich.

    Grüsse

    Bärni

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo zusammen

    ein paar Bilder fürs Mittwochs Lotto,wobei hier im Rheinlad gibt es de Spruch:Am Mettwoch witt in Kölle de Woch jedeelt.

    Hat nix mit Mett,Katharina Witt oder jodeln zu tun.


    Grüsse

    Bärni

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo Timo


    das Getriebe nach Riehlein war eine Möglichkeit aber wie bereits angedeutet für mich nicht die Lösung,aber das muss Mann wirklich loben der

    Bauplan für die Lok war schon schönial denn wenn Mutti das zugelassen hat konntest Du dieses Teil wirklich am Küchentisch bauen,very simply .

    Schade das der Bauplan nicht mehr im Netz ist.

    Aber jetzt weiter mit Bild am Dienstag.

    Grüsse

    Bärni


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo Joachim

    es gab mal eine wirklich gute Bauanleitung im Netz für eine 5 Zoll Lok.

    Konstrukteur war H.Riehlein .Mit dieser Bauanleitung habe ich meine erste Lok angefangen,aber mit dem in der Bübchenlok eingebauten Antrieb,2 Motore auf eine Abtriebswelle

    dann beim Probelauf dieser Konstellation vom Einbau in die erste Lok Abstand genommen,es hörte sich nicht wirklich gut an.40 Euro für einen Mat con sind gut investiertes Geld.

    Die fürs Getriebe erforderlichen Zahnräder,Lagerbüchsen und Motore sind nicht wirklich billiger.

    Foto vom Getriebe gibt es,ich stell diese ein aber lass es kaufe einen Mat Con.

    Bei mir war das Ausschlaggebende es war vorhanden,hält vielleicht 2 Jahre,dann kann Bübchen die grösseren Loks fahren.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Weiter Bilder zur Bübchenlok

    Grüsse Bärni


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Um in den Genuss einer beliebten Hopfenkaltschale zu kommen muss ein junger Mann 16 Jahre reifen,bei Lokexperten nach der Umstellung auf schnullerfrei ist der Weg zum Lok fahren um einiges schneller realisierbar.Geplante Bauzeit für die schnullerlose Lok 14 Tage,da Opa-Konstrukt sich in der Spielerei mit diversen Elektrosteuerungen verpusselt hat sind es dann ca

    4 Wochen geworden.

    Alle Materialien waren vorhanden,als Steuerung kam letztendlich eine 40er Vortex ( die stammt unbenutzt noch aus der Karlsruher Zeit ) Fernsteuermodul dazu ist auch noch vorhanden

    aber momentan nicht angedacht.An beiden Lok Enden sind jeweils eine 7 polige und eine 25 polige Steckvorrichtung vorhanden.Die 7 polige zum Laden und evt. Anschluss eines Zusatzakkus .Die 25 polige zum Anschluss des Steuerpultes,alternativ für den Fernsteueranschluss.

    Akku,12V,24 Ah,Motoren und Getriebe lt. dem Vorschlag Riehlein Lok,Achslagerhalterungen Lochbleche aus dem Baumarkt,18er Siebdruckplatte,Standart Gummipuffer und alles was Garage und Keller kostenfrei zu bieten hatten.

    Es gabe diverse Ansätze aber letztendlich wird die Kraft vom Getriebe mittels Kette auf eine Achse übertragen,die Kraft von dieser Achse aus mittels Zahnriemen auf die zweite Achse

    Die Bilder sind z.T. verpixelt um nicht das Opfer von An-Wäldchen oder anderen Ex-Pferden zu werden.Die Lok ist sicherlich nicht schön,aber Schönheit liegt wie immer im Auge des Betrachters, aber das schnullerfreie Bübchen liebt sie heiss und innig was mir reicht .Wie immer im Bauwahn zu wenig fotogrfiert.Aber ein paar Bilder gibt es schon.

    Fortsetzung folgt.

    Grüsse

    Bärni


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo zusammen

    die Einverständnisserklärung des Meisters wurde mir in Schönschrift zugesagt.

    Das dauert !!!

    Die Lok sieht von vorne einer gewissen Serienlok sehr sehr ähnlich und bevor irgendein Anwältchen, Rechts oder Links Experte

    Haus und Hof mit seinem Fluch belegt muß Mann zur Vorsicht pixeln.


    Grüße

    Bärni

    Hallo zusammen

    anbei noch ein paar Bilder.

    Es gab irgendwann mal einen Betriebsstop wegen Wassermangel.

    5 Minuten Ausfall wegen Wassermangel,lächerlich.

    Geht ja überhaupt nicht.

    Auf dem letzten Bild sieht man die nachinstallierte Lösung.

    Wassermangel,wo gibts denn sowas ???


    Grüße

    BärniBitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bei der Jülicher Ovalbahn stand die Beschaffung eines "Triebfahrzeuges "für den "Junglokführer " an.In den Gartenbahnen gab es einen Bauvorschlag für eine mit Kniescheibenzündung zu betreibende Dampflok.

    Wer hats nachgebaut ???? Der Opa

    Als eigener Betriebsteil wurde dann die "Bübchenbahn " gegründet.

    Leider entsprach das gelieferte Triebfahrzeug aber wohl in keinster Weise den Ansprüchen des Chefs der Bübchenbahn,was dieser auch ganz klar kommunizierte.

    Da muß etwas neues bzw.anderes her.Dat iss nitt der Hit.

    Opakonstrukt mußte etwas anderes neues ,sägeschnittweise entwickeln.Gefertigt wurde aus folgenden Hauptkomponenten;

    70er Komplettachsen(Lokbauer )Standartgummipuffer,Alu U-Profil,Gabelköpfe,18er Siebdruckplatte,Sperrholz,Leimholz,div.Schrauben,Holzleim.

    100er Kanal Blinddeckel (Kurzkessel )Gardinenstange mit Deko Ende (Schlot )

    Die Rahmenwangen bestehen pro Seite aus 3 Stücken Siebdruckplatte,welche mit der Deckplatte (Siebdruck )verschraubt und verleimt wurden.

    Die Achslager aus Siebdruckplatte erhielten eine "Wurfpassung "für die Achslager welche seitlich über Alu Profil geführt werden.

    Anschlag oben ist ein Gummipuffer,Anschlag unten eine Flachalu Lasche.

    Der auf das Fahrgestell aufgesetzte Lokkorpus entstand aus Leimholz.

    Am " Poppesanschlag "des Lokkörpers wurden im nachhinein die Ecken gerundet,da diese den Schnullerantrieb beim auf und absteigen geärgert haben.

    Trotz der Bauweise "IL Primitivo " rollt das Ding wie die Wutz.

    Der Chef der Bübchenbahn ( Abnahmebeamter " ist begeistert der Betriebsteil Opakonstrukt der Jülicher Ovalbahn gleichfalls.

    Die Nachfolgeregelung läuft ( mit kleinen Schritten ) .

    Anbei ein paar Bilder.

    Grüße

    Bärni

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo Rudi
    schönes Areal aber
    wenn die Jungens die Nacht durchmachen,kommen dann schon mal locker 32 Stunden
    zusammen,dann die Pausen noch durchgearbeitet sind es 33 Stunden,da kann man
    schon was reißen.
    Angewandte Mathematik für Bauleiter.
    Aber wer glaubt das ein Bauleiter einen Bau leitet der glaubt auch das ein Zitronenfalter
    Zitronen faltet..


    Grüße
    Bärni

    Hallo Wolfgang
    für mich als fast Kölner ist ja nur um die Ecke
    stellt sich die Frage :
    Zug zusammenstellen mit App oder
    Zug zusammenstellen mit Aap. ;(:thumbsup:


    Grüße
    Bärni

    Hallo zusammen
    das ist ja wohl das Letzte ( zu diesem Projekt )


    Grüße
    Bärni


    4653 geht doch ,4665 so siehts aus ,4648 Zusatzrahmenverriegelung mit Näherungsschalter
    4669 Zusatzstellplatz ,4670 Befestigung hinten ,4671 Leitungen geornet,
    4672 nochmals hintere Befestigung für den Zusatzstellplatz


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo zusammen
    anbei noch ein paar bilder


    Grüße
    Bärni


    4650 ab ins Bett ,4651 die Reihen füllen sich ,4652 die hängenden leitungen von Jülich
    4653 aufgelegter Zusatzrahmen für die obere Etage ,4654 dito in Position ,
    4658 Zusatzrahmen ,4662 " Unterflurantrieb


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.