Beiträge von GeGa_DampfBahnFreak

Bitte tragt Eure Fahrbetriebs-/ und Veranstaltungs-Termine 2020 im Kalender ein.

    Hallo zusammen

    Ich war auch schon mal bei der Überlegung bei meiner Lok eine E-Zigarette einzubauen, mit Schalter und Gebläse. Ob das funktioniert hab ich bisher noch nicht ausprobiert. Da kann man auch verschiedene Geschmäcker wählen. 😄😄😄

    Nach dem diese Dinger Ziiiiieh Garrett e heißen - und nicht Blase rette ;-) ...

    ... wird's nicht QUALM n;

    ohne dass "Jemand" dran "zieht" ;-) - aber es gäbe eindrucksvolle "Wolken", fürwahr <3 ... !

    Diese Kupplung ist in Ö. bei Schmalspur gebräuchlich, also auch bei der Mariazellerbahn oder Murtalbahn.
    Ich habe selber eine solche Kupplung angefertigt, allerdings 1:22,5 in Bronze gegossen.

    A Bosna is ka KäseKrainer !

    (Owa Beides a Wuascht - a & eh kloa !)


    UND - wie Thomas ' im Bilde eindrucksvoll zeigt ...

    ... schaut die Kupplung der 2095 , durchaus a bissle andas aus, als die von andren Loks und Waggons;

    bis auf das “Maul“ halt .

    Sry, aber ich verstehe nicht warum sich hier manche über Ideen "das Maul zerreißen" müssen.

    ...

    Danke all die, die konstruktiv geantwortet haben!


    Grüße Pascal

    Keine Ahnung, wer sich Deiner/Eurer Meinung nach “das Maul zerrissen haben“ könnte ...

    ... über die geniale Idee, den Gestank und Qualm von Dieselloks nachahmen zu wollen ... .


    Die einfachste und auch attraktiv stinkend(st)e Art ist wohl:

    Einen Brenner mit Runddocht - aus bzw. für eine Petroleum-Lampe zu verwenden und mit DIESEL- oder Heiz-ÖL zu betreiben und beim Wegfahren üüüberGross aufdrehen - das qualmt wie Sau;

    ganz so, wie Du es, scheint's, Dir wünscht - jedenfalls “besser“ als jeder “Seuphe Rauch Genariera“ (odda wia die Dinger, für HO & LGB, heissen)!


    Um gscheitn Auspuff zu imitieren, sollte noch ein Lüfter-Gebläse dafür sorgen, dass das stinkende Gewölk ...

    ... schööön nach oben (r)ausgeblasen wird!


    Viel Erfolg

    beim Träume verwirklichen

    wünscht Dir


    GeGa, der DAMPF ... Freund <3 (EchtDampf & LowSmoke & NoDieselJeans!) .

    Na geh - ich find das suuuupa!

    Einen Aldi-Generator am Tieflader hinter dem Bedienwagen "dröhnen" lassen und ...

    ... der liefert locker die 400 Watt für die Nebel-Maschine <3;-) !


    Und ölige Ablagerungen allüberall ...

    ... fördern die Dreck-Patina einer "ordentlichen Diesel-Kraxn";

    und konserviert auch die Lunge des Fahrzeug Bedieners am St euer Pult :-):-D ......

    Kranke Idee!

    Meiner Meinung nach - sorry about!


    Böse Zungen würden sagen:

    Am besten Abfackeln;

    das qualmt am Schönsten ;-) ......



    Übrigens:

    Dieselqualm stinkt erbärmlich und ist in höchstem Maße UNgesund - gaaanz vorsichtig formuliert!


    Und den Schei.s will mann ernsthaft "nachbilden" :-( ?!?!?


    Traurig - eigentlich .



    PS:

    Bau eine moderne Diesel-Kraxn nach;

    da ersparst Du Dir das Sound-Modul und 'nen "RauchQualmGenerationsDingsBumms" sowieso.

    Parade-Beispiel:

    ÖBB 2016

    Diesel-Strom-Power ...

    ... ohne Krawall und Qualm!

    Geht doch <3 !

    mein Tipp:

    Frage BiTTE direkt bei der “Krimmler Bahn“ nach;

    bei denen fährt - wenn ich nicht irre - sogar Deine Vorbild-Lok!


    Und falls die Dir nicht helfen können oder wollen;

    frage bei der ZB in Jenbach an.


    Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass Dir wohl “schon“ in Zell am See geholfen werden kann und wird;

    umsomehr ...

    ... wenn Du ihnen Bilder Deines Projekts dazugeben tun tust ;-) ... !


    Viel Erfolg

    jedenfalls


    Gerald

    Interessanter Bericht. Punkto selberschweissen des Kessels...

    ...hast du das Buch Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. gelesen/angeschaut. Da steht was von geprüftem Schweisser etc....
    Stahlkessel mit Kupferrohr....sollten die Rohre nicht auch aus Stahl sein?

    Das erwähnte Buch ...

    ... kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein;

    wenn darin nicht explizit darauf hingewiesen wird, dass es eine wirklich gute Möglichkeit ist, Cu-Rohre in einen Stahl-Kessel einzuwalzen - umsomehr, da es sogar Rohrwalzen zu kaufen gibt, und nichtmehr - wie zu Wittmann s Zeiten - “aufgedornt“ werden muss!

    Auf entsprechende Dimensionierung (=Dicke) der Rohrwände ist allerdings zu achten!


    Station Road Steam baut - so weit ich weiß - grundsätzlich alle Kessel aus Stahl und mit eingewalzten Cu-Rohren ... !

    Wie hoch ist der #Gold #Preis aktuell ?!?


    CHF 24,- / Stk. ... hat was ... .


    Um ein Viertel des Preises ...

    ... das #Original;

    Leider nicht in 1:8 ;-) ...



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    Bei den Dimensionen die Dein Funken Fänger hat - entspräche im Original wohl einem 200 Liter Öl Fass L ... - ist schon klar, dass der “genügend Luft hat“, um den harten Auspuff Dampf Strom nicht wesentlich zu stören.


    Kritisch wird es - nach meiner Einschätzung - wenn der “Tee Seicha“ etwas “maßstäblicher dimensioniert“ würde ;-) .

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Diese Loks hatten auch ein TeeSieb über'm Kamin ...

    Was ist besser? Fahren oder nicht fahren?

    Nichtfahren ist die Option für Nietenzähler. Für mich gibt es nur Fahren. Vorausgesetzt dass die Maschine läuft natürlich. Das muss ich allerdings noch empirisch untersuchen.

    Is ja gut <3 - Fahren is gut;

    "schööööön Fahren" warat halt nochguter!


    ;-)


    Nicht zu vergessen:

    In Raffinerien und chemischen Werken, wurden Dampf-Speicher-Loks verwendet;

    da gibt's dann gewiss keine Funken :-) !


    Aber egal:

    Siebkorb drüber und gut isses !

    Aber ohne Last-Probefahrten würde ich "mit sowas am Kamin" gewiss nicht "auftreten wollen";

    könnte peinlich sein, wenn die Fuhre dann liegenbleibt - wegen Dampfmangel ;-) !

    Dateien

    Ganz herzlichen Dank für die ausführliche und wohlbegründete Stellungnahme!

    Mir, als ehemaligem Transporttechnik er, ist in 1. Linie aufgefallen, dass man tunlichst das Transportgut nicht beschädigen möge - vorsichtig formuliert ("gegebene, Funktions notwendige(!)" Bohrung zu zerstören: geht gar nicht!) ... ;

    und mir diesbezüglich ein Statement unterdrückend, weil ich doch meine Freunde nicht vor den Kopf stoßen, keinesfalls beleidigen, möchte ...

    ... ist mir das - alleine schon aus Schwerpunkt-Gründen - horrible Verladen von "mit 2/3 Gewicht nach oben" schon gar nicht mehr aufgefallen ... .

    Vom ausführlichen Darlegen der Problematik solch eines "Transport Gut es", wie Du es dankenswerterweise gemacht hast, ganz zu schweigen!

    (Wobei ich - zugegebenermaßen - Dein umfassendes KnowHow bezüglich Propeller-Transport gar nicht habe;

    mussten nie ein derartiges Teil auf der Schiene bzw. überhaupt transportieren!)


    Marc B. ... *BEIDE Daumen HOCH* für die Idee !!!


    Ich würde mich freuen, wenn ihr das Projekt realisieren würdet - und dabei unbedingt alle Hinweise vom Dampfspieler berücksichtigen würdet.


    Steigert auch den "Wert" des Modells - des "dargestellten Transport-Falles" <3 ......

    Hallo Thomas,

    drum wird sogar bei den Grossen oftmals das Sieb vor'm Anheizen entfernt oder zumindest aufgeklappt!


    Bei unsren Kleinen funktioniert es, nach meinem Bauchgefühl, sowieso nicht:

    Weil 1.)

    der Saugzug sowieso schon relativ schwach ist und


    2.)

    Der Funkenflug - in Wahrheit - ned wirklich ein Problem ist;

    daher der ganze Aufwand eigentlich entbehrlich.


    Ein Sieb direkt über'm Blasrohr bringt jedenfalls nix - allein schon nicht, weil die Funken "darüber" sind ;-) ... .


    Dankeschön für Dein Feedback;

    Deinen Erfahrung s Bericht!

    Hallo,


    warum platzierst Du nicht einfach in der Rauchkammer ein Sieb provisorisch über dem Blasrohr ? Man muß ja nicht aus allem eine Wissenschaft machen....


    Gruß Kourosh

    Weil dann das Fahren gar nicht mehr möglich ist - zumindest nicht weit ?!?


    Man muss kein Wissenschaftler sein um zu wissen ...

    ... dass ein Sieb über dem Blasrohr das System Blasrohr-Kamin akut (zer)stört!

    Zwar mussmaNEDausALLEMaWissnschoft mochn ...

    ... ABER a bissle a Ahnung von der Materie, sollt ma schon haben:

    Wemma "gute Rat schläge" austeilt ;-) ... !