Beiträge von Steamchris

    Hallo Kourosh,


    ein tolles Ergebnis!!!


    Hast du auch Bilder wie du die Teile hergestellt hast?Das würde mich interessieren. Die ganzen Radien und Übergänge sehen einfach toll aus,lass mich nicht im dunkeln tappen :D.


    Viele Grüße


    Christian

    Morgen Jungs,



    ein paar Neuigkeiten in Sachen 611. Nach dem der mittlere Kesselträger fertig war und der Kessel ausgerichtet wurde,konnte der Träger mit einigen Schweißpunkten am Kessel fixiert werden.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Nach dem auch die Gleitplatten fertig zur Montage waren,sah das Ganze dann wie folgt aus...

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Auch am Vorwärmer sind eim paar Fortschritte zu verzeichnen.




    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ihr seht die Anschlüsse für den Abdampf der beiden Verbundluftpumpen und die Überlaufe für überschüssiges Wasser der Worthington Pumpe.



    Liebe Grüße

    Christian

    Hallo,


    trotzdem Wolfgang Clößner vor einigen Jahren viel zu früh verstarb, geht es im Museum weiter.

    Aber seht am besten selber,was für ein interessantes Lökchen das Museum bald bereichern wird....


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Grüße

    Hi,


    schöne Weiche hast du gebaut!

    Ein Tipp am Rande, fräs das Gleis noch etwas ein ,damit die Zunge wirklich nicht übersteht.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Danke für den tollen Bericht!!!


    Grüße

    Hallo,


    nach dem ich nun endlich ein CAD Programm (Inventor 2020)

    bekommen konnte, habe ich erste Versuche damit begonnen und habe die Frontabdeckung der Rauchkammer der J gezeichnet.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hierbei war es mir extrem wichtig , dass alle Radien und Rundungen dem Original entsprechen, da dieses Teil der Lok ihr Gesicht gibt, hier kann man viel von der Optik versauen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die "Nase" war eigentlich aus Blech gefertigt,da ich es als zu viel Aufwand empfand es ebenso zu machen,entschied ich mich zur CNC Fertigung.


    Da leider kein so großes Futter zur Verfügung steht, musste ich eine Nut in das 250er Rohmaterial einstechen, um das Teil auf dem Tisch der Fräse zu spannen um somit die hinteren Freifräsungen für die Rauchkammertüre und den Sitz auf der Rauchkammer zu fräsen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Da es viel viel länger gedauert hätte die recht anspruchsvolle Kontur auf der Fräse herzustellen,ist die Kontur der Frontseite auf der Drehbank bearbeitet worden.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Man konnte jetzt prima auf den eingebrachten Absätzen spannen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Kontur ist nun fertig.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Einbringen der 46 Bohrung für die Lampe.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Anprobe auf der gewalzten Rauchkammer, nach dem ein zwei Stellen mit der Schlichtscheibe der Flex etwas nachgearbeitet wurden , passte die Nase saugend drüber. Der Absatz am Ense zur Rauchkammer,ist die Auflage für die noch fehlendeKesselverkleidung die aus 1mm Messingblech hergestellt wird.



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    So sieht es dann auf der Lok aus, wir sind zufrieden. :)


    Als nächstes kommen jetzt noch die zwei Taschen rein um dort die Nummerschilder samt Beleuchtung an-unter zubringen.



    Viele Grüße

    Christian

    Liebes Forum,

    eventuell plant ja noch jemand eine Reise in die USA, für den Fall hier mal der Sommerfahrplan des Bigboys 2019.... einfach machen, es lohnt sich!!!


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Grüße

    Christian

    Hey Ian,

    here you can find something about BR 18


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen."Reichsbahn Einheitsdampflok"/"Reichsbahn Schnellzuglokomotiven"/Baureihe_18


    For a hole set of drawings,try to contact Verkehrs Museum Dresden.


    Regards

    Chris

    Nabend,


    seit Donnerstag sind wir wieder auf unserem Kontinent gelandet. Wir hatten traumhafte 2 Wochen in den USA und Kanada.

    In New York begonnen mit dem Auto ins Museum nach Scranton zum BigBoy , dann zu den Niagara Fällen und nach Toronto-Kanada über Kingston und Montreal, zurück in die USA, durch Vermont nach Boston/Plymouth und von New York zurück nach Hause. Für Euch sicher nur interessant, dass Steamtown Museum in Scranton PA.

    Ein paar bewegte Bilder samt Fotoshow hänge ich mal an. Das Museum ist wirklich schön, viele große Maschinen und den Bigboy zur Krönung.

    Eine kleine Rundfahrt mit einem C-Kuppler war ebenfalls sehr nett, die alten Waggons mit den Ledersitzen waren ein schönes Erlebnis , sogar meine Frau fand es...sagen wir mal OK :)


    Wer mal in der Nähe ist sollte dort unbedingt rechts ran fahren!!!!



    Viel Spaß beim schauen...


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.



    Grüße Christian

    Hallo Kollegen,

    nach einiger Zeit möchte ich mich hier mal wieder melden, um ein paar Fortschritte an der J zu zeigen. Das Nachlaufgestell ist nun unter den Rahmen gebaut, also komplett fertig. Der Achsausgleich funktioniert einwandfrei von der 1. bis zur letzten Achse. Somit ist die Arbeit am Fahrwerk abgeschlossen und es konnte eine Etage höher mit den Arbeiten begonnen werden, sprich Rauchkammer und Schlot.


    Hier ein paar Eindrücke...


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Viele Grüße

    Christian

    Hallo Kollegen,


    letzte Woche fand das Event " Langer Heinrich " beim DBC Taunus statt.

    Es war ein voller Erfolg, alles konnte wie geplant durchgeführt werden.

    Alle Teilnehmer die zugesagt haben waren dort, die erhoffte Menge an ERZ 3D Wagen konnte auf die Schiene gestellt werden und der lange Heinrich in 1:10 somit gezogen werden.

    Die beiden 44er vor dem Zug zu sehen war einfach nur schön. Die 44 Öl von Wulf in Farbe zu sehen war ungewohnt, dass Bild wurde so aber abgerundet.

    Der lange Heinrich wurde in sämtlichen Konstellationen gefahren, alle Lokführer/innen hatten Freude mal ans Limit zu gehen.

    Sascha , Ralf und Stefan die das Treffen organisiert haben, haben einen super Job gemacht, es fehlte an nichts, gute Stimmung, gutes Essen und nur tolle Modelle.

    Ein herzliches Dankeschön dafür ihr 3...TOP LEISTUNG!

    Der längste gefahrene Zug wurde von unserer VII K und der 56 aus dem Hause Schwarz gezogen, 304 Achsen , das hat richtig Spaß gemacht den Zug die lange Steigung hoch zu schleppen.

    Alles in Allem ein Mega Event !!!!


    Hier der Film...viel Spaß


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Hi,


    dass freut mich sehr.

    Es war auch ein ganz spezieller Tag für uns. Duncan baut bzw. hat ja ebenfalls die J und die A gebaut,also alles Loks der N&W.

    Da ich im Vorfeld vieles über ihn gesehen und gelesen habe, hatte ich einfach mal via Email angefragt ob ein Besuch, während unserer Tour möglich wäre. Olga, seine Frau war direkt begeistert und bat uns über Nacht zu bleiben um etwas mehr Zeit zu haben. Dies taten wir dann auch, gutes Essen , nette Leute und ein super Erlebnis.


    Wer es noch nicht kennt....mein Bericht von letztem Jahr....


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.



    Grüße

    Christian

    Moin Jungs,


    schön das es gefällt, Der Grill "Smoker" war nicht mit Steaks gefüllt, sondern mit Pulled Pork. Olga, die Frau von Duncan hatte im Vorfeld gefragt was wir gerne essen würden. Da ich mich auf echtes US Pulled Pork gefreut hatte , hat Duncan es zubereitet. Wir fuhren die Garnitur mehrere Stunden über die fast 2 Km lange Strecke rund um Duncans Haus. Das Fleisch war so zart und saftig....ein Genuss.



    Grüße

    Christian

    Hallo Kollegen,


    aus gegebenen Anlass bezüglich des Big Boys, habe ich mich inspiriert gefühlt ,endlich mal ein Video des Materials aus dem letzten Jahr zu machen. Ich hoffe ich kann euch mit einer kleinen Reise über den großen Teich erfreuen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Grüße

    Christian

    Hi,

    nein leider nich, zwei Kumpel sind dort. Ich werde mir nur den Big Boy im "Steamtown" Museum in Scraton angucken.


    Aber immer hin, freu mich tierisch auf das Monster.


    Der Anblick letztes Jahr in Roanoke, der A und der Y war schon so was von beeindruckend.


    Grüße

    Hi,


    als kleiner Nachtrag , ein längeres Video.

    Am Anfang , linksseitig steht der Kohletender.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Zum Titel, der Big boy mag die größte betriebsfähige Dampflok sein, die S1 war aber zu damaligen Zeiten die Größte. Auch waren die Big Boys bei weitem nicht die stärksten Loks. Dennoch ,ein einmaliger Anblick,der mich seit dem 2.Mai immer wieder auf YT nach neuen Videos suchen lässt.


    Grüße

    Hallo,


    der Challenger 3985 ist etwas ganz anderes wie die Northern 844 , dies ist ja bekanntlich eine 2'D'2 . Die Auflagen verlangen das der Big Boy sowie die anderen Dampfloks der UP mit Öl fahren.


    Grüße

    Hallo Kollegen,


    gestern war der Tag der Tage, der Big Boy ist zurück.


    Ein paar kurze Impressionen.



    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Ich kann es kaum erwarten in gut 2 Wochen selber vor so einem Monster zu stehen.

    Unglaublich was die Truppe da geschafft hat!!!!


    Grüße

    Christian