Beiträge von Südbahner

    Guten Morgen,


    in der Nähe von Wien bei Guntramsdorf liegt die Firma Komat (nicht verwandt oder verschwägert). Dort gibt es Kunststoffschwellen für den Gleisbau auf der "großen Eisenbahn", eventuell gibt es dort Reste für Modellbauer?

    Infos unter: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Gruß Helmut

    Werte Forumsgemeinde,


    auch von mir einige Bilder zum EDHT 2019, abgelegt unter Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    War dieses Jahr zum ersten Mal als aktiver Dampflokführer unterwegs und kann für mich sagen: bestens gelungen von Anfang bis zum Ende :thumbup:

    Vielen Dank an alle Beteiligten, die so eine große Veranstaltung ermöglichen. Von der Organisation bis zum Auf- und Abbau und alles was dazugehört. Danke auch für die vielen netten Gespräche und den Wissensaustausch.

    Die Streckenführung in den zwei Hallen (eine Runde lag bei ca. 1060m!) inklusive der viergleisigen Verbindung war einfach perfekt und die Gleisanlagen neben den Hauptgleisen gefüllt mit sehr schön gebauten Güter- und Personenwagen.

    Auch am Stand vom DBC-D war viel los und reger Andrang.

    Danke nochmals an Alle die zu diesem EDHT 2019 in Friedrichshafen beigetragen haben.

    Grüße Helmut

    Hallo Bernhard,


    also ich komme auf eine Fahrzeit von knapp über 1 Stunde (auf DB und ÖBB Fahrplanauskunft) mit Termin am Samstag 02.11.2019 :)

    Ab Lindau halt mit Bus im Schienenersatzverkehr.

    Gruß Helmut

    Dateien

    • Unbenannt.jpg

      (81,14 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DB_Fahrplan.png

      (208,73 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Wolfgang,


    eine wunderschöne VierMotorenZylinder :) Lokomotive und eine sehr schöne Baubeschreibung.

    Die kleinen Einzelteile und dann im Gesamten zusammengefügt zeigen eine exzellente Arbeit, hohe Handwerkskunst. Und wenn ich an das Tempo denke (im Herbst 2016 durfte ich den ersten Drehgestellrahmen sehen), fast schon Hexerei in deiner Werkstatt.


    Herzliche Gratulation zu deiner neuen E44.508 und viel Freude beim Fahren.


    Grüße Helmut

    Hallo Kristian,


    danke auch von meiner Seite, daß du hier im Forum über deine Erkenntnisse und Versuche zum Thema 3D Druck so ausführlich und schön bebildert berichtest. Diese Beiträge sind mir eine wertvolle Hilfe zu diesem Thema.

    Danke nochmals und Anerkennung sowie gutes Gelingen beim Bau deiner "Herzensdame" und Gesundheit für 2019.


    Gruß Helmut

    Guten Morgen Jan-Erik,


    danke für deinen Linkhinweis zum Bau deines neuen Güterwaggons. Eine Bitte, hast du ein oder zwei Bilder wie die "Falten" in die Türen gedrückt/gepresst wurden?

    Danke für deine Mühen.


    Grüße Helmut

    Hallo Mike,


    bei mir steht die Fertigstellung des Bedienwaggons noch in diesem Jahr 2018 an. Derzeit wird lackiert und wieder zusammengebaut. Wird ein Waggon vom Typ Smmp (Pao) der CSD mit (hoffentlich) funktionierender indirekter Bremse. Im Kopf geistert bereits der nächste Güterwaggon herum ;).


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Gruß Helmut

    Hallo Forumskollegen,


    auch hier noch ein paar Bilder von Köln 2018, war für mich ein sehr schönes EDHT mit interessanten Gesprächen und kennenlernen von neuen "Bastelkollegen". Leider war die Zeit mit einem Besuchstag zu kurz. Allen fleißigen Leuten die an der Organisation und am Auf- bzw. Abbau mitgewirkt haben ein herzliches DANKE!


    Hier der Link zu meinen Bildern: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Sehr schön anzusehen waren die Zugskompositionen mit den doch vielen Güterwaggons und die Verschubabwicklung in den Terminals :)

    Gruß Helmut

    Guten Morgen Jorge,


    zur Gasflasche: liegend auf keinen Fall, hängt mit der Flüssig- bzw. Gasphase des Propan-Butangemisches zusammen. Gut erklärt im Internet hier: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Zum Bedienwagen: sehr schön gebaut und danke für die Bilder :thumbup:


    Gruß Helmut

    Guten Tag Ted,


    schön, daß du die letzten 5% nun auch so erfolgreich geschafft hast. Mit dieser Lokomotive ist dir wieder eine Meisterarbeit gelungen. In jedem Detail, von der Konstruktionsarbeit beginnend bis hin zur Bauteilfertigung, zeigt sich welch hohes Können du hier präsentierst. Modellbau in der Meisterklasse :thumbup:

    Für mich bemerkenswert, da du nicht nach einem Modellbauplan, sondern auch von den originalen Plänen deine Lokomotive entwickelst.

    Danke für deinen Baubericht von Anfang an und vielleicht ergibt sich ja einmal die Gelegenheit, deine Lokomotive im Fahrbetrieb zu bewundern.


    Grüße Helmut

    Hallo Andreas,


    ich habe einmal vor Jahren vom Großuhrenmeister Heinrich :] den Tipp bekommen, in so einem Fall den Kessel an der undichten Stelle von außen zu verstemmen und dann mit Natronwasserglas abdrücken. Wasserglas (bekommst du in der Drogerie) mit Wasser 1:1 verdünnen und damit den Kessel bis oben hin füllen (Ventile und dergleichen am Kessel abbauen). Auf Prüfdruck = 1,5 mal Betriebsdruck gehen, dadurch wird das verdünnte Wasserglas aus der Leckstelle gedrückt. Hernach den Kessel entleeren und ohne auswaschen auf ca. 100°C erwärmen, damit verdampft das Wasser und das Wasserglas härtet aus. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber ein Bekannter hat damit seinen Kessel dicht bekommen.


    Gutes gelingen und Grüße Helmut


    PS.: du darfst ruhig mehr Bilder von deinem Cu-Kessel zeigen :]

    Werte Forumskollegen,


    und hier noch zwei Bilder (mit und ohne Ladegut) von UIC Europaletten im M 1:11, gebaut von meinem Freund und Werkstattkollegen Ernst (im Forum als "waggonbau" unterwegs). Die "Beschriftungen" vom Original abfotografiert und dann mittels eines Lasers eingebrennt, auch die Anzahl der Nägel entspricht dem Vorbild :thumbup:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.  Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Vielleicht geht einmal eine Palette beim Austausch verloren und landet auf meinen Güterwagen 8o


    Weiterhin munteres Holz sägen, nageln und leimen an alle Holzwürmer:)

    Grüße Helmut

    Hallo Robert,


    herzliche Gratulation und aufrichtige Anerkennung zu deiner neuen Dampflokomotive. Sehr schön anzusehen, der Bewegungsablauf dieser Steuerung.
    Danke auch für die Baubilder und weiterhin eine schöne Zeit in der Werkstatt.
    Gruß Helmut

    Hallo zusammen,


    ja, dieses System gab es bereits vor ca. 25 Jahren in der Verbindung zwischen Verona und München über den Brenner. Betreiber war damals die Bayrische Trailerzug GesmbH.
    Leider ist dies nicht weiterverfolgt worden, warum auch immer.
    Bilder unter: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Gruß Helmut

    Hallo Gerhard,


    lese und studiere ich die Baufortschritte und freue mich sehr über deinen Bericht und die Bilder. Eine schöne und historische Dampflokomotive hast du hier erschaffen. Mit dem von dir meisterlich gebauten Modell lässt du auf diese Weise das Original und damit die Arbeit der damaligen Konstrukteure und Erbauer in anschaulicher Weise weiterleben. So eine Lokomotive zu konstruieren, bauen und dann schließlich auch zum Laufen zu bekommen ist schon eine Meisterleistung und anspruchsvolle Herausforderung. Mein Respekt auch für die Geduld, die so ein zeitaufwendiges Projekt einem abverlangt.
    Herzliche Gratulation und Danke für den Baubericht. Ich konnte ja Teile deiner Konstruktionsarbeit bereits im Original sehen, freue mich aber schon auf ein Treffen wo die badische Schönheit (Lokomotive und nicht der Erbauer :D ) unter Dampf steht.


    Nochmals meinen Glückwünsch zu diesem Schmuckstück.
    Gruß Helmut