Beiträge von ateshci

Bitte tragt Eure Fahrbetriebs-/ und Veranstaltungs-Termine 2020 im Kalender ein.

    Alles was über die SOk hinausragt, ist eine potentielle Gefahrenquelle. Die Radführung wird jedenfalls nicht verbessert. Halte Dich doch einfach ans Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. oderBitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.:/

    Der 'Colossus', den er für Howey baute und der später zur R&ERwy ging, war im passenden Maßstab von 3.25"= 1'0" oder 1:3,7 gebaut. Leistungsschwach war der auch nicht. Aber was soll's, welche Gründe auch immer, jetzt haben wir uns sowieso dran gewöhnt:thumbup:

    Der Witz ist natürlich, dass im Verhältnis zur Spurweite der Maßstab 1:4 besser zutrifft. Nur hat Greenly ( der Schweigersohn von Basset-Lowke ) wegen seines Hangs zu überdimensionierten Radsatzmaßen* daraus den Maßstab 1:3 zum Standard erhoben und das hat sich durchgesetzt.


    *) es waren natürlich schon Überlegungen zur Fahrsicherheit und Herstellbarkeit im Spiel. Nur hat er meiner Ansicht nach aus den Überlegungen zu den kleinen Spurweiten H0 ( das gab's damals schon! ) und aufwärts Richtung Parkbahn übertrieben.

    Nur gibt es hierzulande kaum aufgeständerte Rundkurse, um mit 3,5" fahren zu können. Diese Spurweite scheint mittlerweile nicht mehr so populär zu sein.

    @Missy D
    Deine Lok lässt sich vernünftig auf Fernsteuerung umbauen, was bei den Slip-Eccentrics nur mit Trickmechanik möglich ist ( Ich erinnere mich an servoverstellte Zahnstangen und halbe Zahnräder )

    In 3.5" wird's dann mit so einer Steuerung von ferne arg schwierig.

    Und im englischen Gebrauch sind 2,5" Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. (Spur III ) seit Olims Zeiten und der Maßstab ist auch mit 1:22,6 festgelegt. Ach, und die Lok ist, da englisch, eine 0-4-0. Don't you ever mention that Frog's classification this side of the Channel!

    Lärchenholz, wenn nass, danach Frost ausgesetzt und belastet, neigt zum Brechen. Die Erfahrung hat schon der alte Schweder mit der MPSB gemacht.

    Meiner Meinung nach:

    Flachstahl in größeren Abständen, wie von der Belastung für die Spurhaltung vertretbar, zwischen die Profile geschweißt und dann auf Recyclingschwellen geschraubt. Die zwischen den Spurhaltern liegenden müssen ja nur tragen.

    Oder man versucht mal meine 'Klammerung' zu verwirklichen - auf einem Probestück ( nicht dem auf dem Fotot im Beitrag dazu ) sah's gut aus, zum Ausprobieren müsste ich ein Gleis austauschen und dazu habe ich zur Zeit nicht so viel Bock...

    Es gibt Kleidungsstoffe, besonders die mit Elasthan-Anteil, die beim Schweißen und Flexen auch absolut nichts zu suchen haben. Vernünftigerweise besorgt man sich eine Schweisser-Latzhose, die ca. 70,- kostet. Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

    Baumwolle ist schwer entflammbar, also eine langärmelige Jacke daraus hilft auch schon eine Menge.

    Nur damit Ihr mal eine Vorstellung bekommt über Mindestgebindegröße und Preis -Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. scheint es noch am günstigsten zu sein.

    Nachtrag:

    Weil die sich mal irgenwann auf 55 US-gal Fässer ( amerikanischer Standard ) geeinigt haben.

    jorge

    So lange Du nicht mit der offenen Flamme schweißt, passiert da garnichts. Ich habe Schienen, Weichen und Drehscheibe auf einer Unterlage aus Schalbrettern 60x150 cm² gemacht.

    Willy
    Der Rahmen muss steif bleiben, aber die Lager mindestens einer Achse sollten Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.. Die Formschlüssigkeit müsste durch einen innen verlaufenden Zapfen, der sich vertikal bewegen kann, hergestellt werden. Alternativ, und besser einzubauen, fallen mir Längslenker ein. Die können auch viel größere Kräfte ab. Platz dafür hast Du genug im Träger.

    Wenn man es mit dem Kreuzschlag nicht übertreibt und ~10mm Spurkranzhöhe hat, funktioniert das schon. Das Problem ist, dass Federn mit entsprechender Federkonstante und kurzer Einbaulänge nicht so einfach zu kriegen sind. Sobald man sich auch noch selbst draufsetzt, kann man schnell eine Achsfeder in den Block kriegen. Ich habe schon Tellerfedern oder Gummipuffer nachgerechnet, die kommen mit den kurzen Federwegen besser zurecht.

    Von der Zeit- und Materialökonomie her kommt eine Schweißkonstruktion doch günstiger.
    Aber -
    1. Ist es ein Hobby und man muss schließlich alles mal versucht haben
    2. Sieht es gut aus.