Beiträge von Kroko94

Bitte tragt Eure Fahrbetriebs-/ und Veranstaltungs-Termine 2020 im Kalender ein.

    Zürich Teil 2

    Hinter dem Depot wartet die imposante Beyer-Garrat-Lokomotive von Jakob Helf auf ihren nächsten Einsatz.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    An ihrer Seite stand dieser niedliche Feldbahnzug


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    zwei weitere Amerikaner, eine Shay und eine Chesapeake and Ohio


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine weitere Kriegslok, die nie gebaut wurde, war die BR 53. Realisiert von der Firma Märklin im Maßstab H0 und hier von Emil Schilling in 1:11

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bruno Deis erprobt sich am Bau der V 200 DR, genannt "Taigatrommel"

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Manfred Fischers Turbinenlok T 18 befährt gerade die Weichenstraße in der Einfahrt zum Hauptbahnhof

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Nebenan wartet die E 44.5 auf die Ausfahrt aus dem Bw

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine kleine Maxitrack-Lokomotive ruht sich am Prellbock aus.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Zug der Langenhainer Gartenbahn wurde gezogen von dieser hübschen V 20

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruezi miteinand


    am Wochenende 16./17.Juni lud der Dampfmodellclub der Schweiz wieder zu einem großen Eisenbahntreffen mit internationaler Beteiligung ein, dem viele Teilnehmer aus Deutschland gefolgt sind. Es gab viele bekannte Gesichter und Lokomotiven zu sehen, aber auch ein paar neue. Der Bau der Anlage Tüffenwies ist nun sehr weit fortgeschritten, es müssen nur noch ein paar Gleise im Bw-Bereich eingeschottert und ein paar Weichen elektrisch angeschlossen werden, dann sind die großen Baustellen erledigt. An Abstellgleisen herrschte kein Mangel, obwohl im Rundlokschuppen alle Gleise belegt waren. Das Wetter blieb trotz gegenteiliger Vorhersage heiter und trocken.


    Folgende Maschinen sind mir vor die Linse gerollt:

    Auf einem Anheizplatz an der Drehscheibe stand diese britische 2 C Maschine unbekannter HerkunftBitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Einen Platz weiter fand ich diese niedliche Stainz, eine frühere Deuschle-Konstruktion. Im Hintergrund rollt der US-Personenzug vom Bernd Schmidt in den Hauptbahnhof ein.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    eine schweizerische Dampflok, dessen Erbauer mir unbekannt ist, stand auf einem Strahlengleis an der Drehscheibe

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese 1'C Maschine brachte Dominik Pini aus Tenero mit.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese 42 001 von Emil Schilling hat den Einsatz in Stalingrad überlebt.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Vermutlich aber nur, weil sie mit Gas statt mit Kohle befeuert wird und dadurch keine verräterische Rauchfahne hinter sich herzieht.

    In dieser Vertiefung findet die Gasflasche ihren sicheren Halt.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine weitere kleine Amerikanerin wird gerade von Marcel Brunner herausgeputzt

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Letzte Handgriffe von Gerhard Pfotzer an seiner bad. IId, eine 2'B1' n4. Die Arbeiten werden von Norbert Toldo fachmännisch begleitet

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die BR 55 aus dem Bw Gustavsburg wird ebenfalls gerade angeheizt

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Monsieur Jacques verlässt mit seiner kleinen REPA-Bahn das Bw

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo zusammen,


    am letzten Wochenende lud der Hammer Gartenbahn Klub zu einem Altbau Elloktreffen ein. Es waren 5 Oldtimer Elloks vertreten. Okay, es war noch etwas Luft nach oben, aber immerhin eine solche Häufung alter Elloks sieht man nicht sehr oft. Leider hatten einige Teilnehmer kurzfristig abgesagt, vermutlich aus Witterungsgründen, aber das Wetter in Hamm war trocken und sonnig. Doch nun zu den Exponaten:


    von links nach rechts: ET 188, E 44.5 im Bau, E 52 (Länderbahnversion) und E 91

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    die beiden linken Fahrzeuge hatte Wolfgang Rudolph mitgebracht, die beiden rechten stammen von Günther Bartel.


    Hier hatte sich noch eine weitere E 44 der Standardbauform dazugesellt. dafür wurde der ET 188 umrangiert. Die Standard E 44 ist in Spur 7 gebaut.

    Die E 44.5, die kleinste in dieser Runde, ist im Maßstab 1:11, alle anderen Maschinen im Maßstab 1:10 entstanden

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier dieselbe Aufstellung, nur als Frontbild

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    In Anbetracht der großzügig bemessenen Zugpausen konnte ich auf der Strecke immer mal wieder Fotohalte einlegen, ohne den Regelbetrieb zum Erliegen zu bringen.


    Güterzug auf der Neubaustrecke (neue Kurve) am Wildbach

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Vorbeifahrt am Rosengarten

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das Einfahrsignal zeigt Hp1 zur Einfahrt in den Maxipark Hbf


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Zugkomposition bereit zur Überführung in den Heimatbahnhof

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Es war wieder ein schönes Spielwochenende. Wetter und Verpflegung waren bestens. Großen Dank an die Ausrichter und die Helfer.


    Gruß Wolfgang

    Nachtrag zu Brünn

    Bei den historischen Sitzwagen, habe ich mich gefragt, wie die Fahrgäste hinein- und wieder herauskommen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Lösung ist sehr raffiniert. Der vordere Teil des Daches läßt sich hochklappen, dann werden die Türen geöffnet und die Passagiere können bequem ein- und aussteigen, ohne über die Seitenwand springen zu müssen. Lösungen müssen einfach sein.


    Gruß Wolfgang

    Hallo Jonas,


    Da magst Du wohl recht haben. Bei den vielen Teilnehmern mit ihren Loks kam ich nicht immer dazu, sie an einer interessanten Stelle abzulichten. Noch dazu ich mit einer eigenen Lok da war, die auch bewegt werden wollte. Also habe ich kurzerhand Bilder der Anmeldung entnommen, damit nicht zu viele Loks fehlten.


    Gruß Wolfgang

    Brünn Teil 4

    Aus Graz brachte Jörg Scherr seine 2070 mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Im Lokschuppen konnten die Fahrzeuge gewogen werden

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Als Neuheit gab es dieses Jahr diese zweifeldrige Bogenbrücke

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Kristian Walach auf seiner Rückfahrt am Damm entlang

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Felix Kruse brachte wieder seine BR 71 mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Aus Maulbronn kam Hauke Günter mit seiner Decauville

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Aus Sindelfingen kam Wolfgang Klein mit seiner Johanna

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Walter Bornath hatte wieder seine Station Road Steam Maschine dabei

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese BE 4/4 BT 14 entstammt den Werkstätten der SOB

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Johannes Nepp brachte wieder seinen Triebwagen 4040 aus Österreich mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    All denen, die ihre Lok hier nicht wiederfinden, muß ich auf das nächste Mal vertrösten.

    Es war wieder ein großartiges Treffen mit allem was dazugehört, prima Wetter, prima Infrastruktur, prima Verpflegung.

    Für alles gilt der Dank an das Ausrichterteam


    Gruß Wolfgang

    Brünn Teil 3

    mit dieser Köf 3 in beigetürkis kam Felix Kechel aus Kaufungen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Dieser wunderschöne historische Straßenbahnzug kam aus Brünn.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese Mock-up brachte Pavel Uhlir aus Prag mit. Es soll einmal eine sächsiche IVk werden.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Nils Werlein kümmert sich um seine ELNA. Die erste verkaufte Dampflok aus der Haegerschen Werkstatt

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    "Drei kleine Italiener" am Rande der Drehscheibe

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Aus Linz kam Robert Beimrohr, begleitet von seiner österreichischen kkStB 60

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Containerzug von Harald Hornberger

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die E 44.5 aus Hannover rauscht mit ihrem GmP den mährischen Semmering herab

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Brünn Teil 2

    Thomas Winkler brachte diesen kleinen Lokalbahnzug aus Wien mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Aus Hof brachte Walter Seifert diesen Feldbahnzug mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier wird gerade die tschechische Rangierlok T 211 mit der Hand durch den Bahnhof rangiert. Die Lok der Spur 7 hat einen Verbrennungsmotor samt 4 Ganggetriebe. Gebaut hat sie Michael Hauf aus CZ.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese kleine Köf kam aus Sachsen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    2 B Lok in Spur 7 eines unbekannten tschechischen Meisters

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese K 3 kam aus Slovenien, nicht zu verwechseln mit Slowakei

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Branco Kovac, ebenfalls aus Slowenien, steuert diese Außenrahmenlok

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese überdachte Batterie will erst eine Lok werden. Derzeit ist der Metallrahmen nur mit Folie bespannt

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diesen Nebenbahntriebwagen in Spur 7 Spitzname Hurvinek (nach den Handpuppen Spejbl und Hurvinek benannt) brachte Pavel Karasek aus CZ mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    4 achsige Diesellok nach ALCO-Vorbild der SZ. Erbauer mir unbekannt

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Der tschechische Eisenbahn Klub "SMPD" in Brünn lud am Wochenende 02./03.06.2018 zum 7. Male in den Olympia Park ein. Die sehr große Anlage in den Spuren 5 und 7 hat eine Streckenlänge von ca. 1600 m und steigt gleich nach der Ausfahrt aus dem Hauptbahnhof in einer S-Kurve mit ca. 10 %o auf den Damm am Ufer der Svitavy. Nach ca. 800 m Strecke gibt es eine Kehre und die Strecke kehrt zurück zum Ausgangspunkt. Auf ungefähr der Hälfte gibt es einen Kreis, der beide Strecken tangiert. Wer nicht mehr genügend Betriebsstoffe bei sich führt, kann hier schon umkehren. Am Ende der Steigung und auch an der hinteren Kehre steht auf einem Ausweichgleis ein Tankwagen für Kesselwasser und es gibt dort frische Kohle. Auf der Hinfahrt windet sich die Strecke zwischen Büschen und Baumgruppen hin und her, wogegen die Rückfahrt ziemlich geradlinig an der Dammböschung verläuft. Hier gibt es regelmäßig Wettfahrten Lok gegen Inline-Skater. Dem Hauptbahnhof nachgelagert ist das Betriebswerk mit 22-ständigem Ringlokschuppen. Die Strecke führt um den Schuppen herum, so wird der Bahnhof auf beiden Seiten befahren. Für Diesel und Elloks steht eine ca. 20 m lange dreigleisige Halle zur Verfügung. Der Einladung an diesem Wochenende sind Gastfahrer aus sechs Nationen mit ihren Modellen gefolgt. Bei den angetroffenen Lokomotiven in Spur 7 überwiegen Feld- und Schmalspurbahnen. Bei der Spur 5 sind es überwiegend Regelspurfahrzeuge. Doch nun zu den Bildern:


    Andreas Kahlert kam mit BR 80 und P8 angereist

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Aus Great Britain kam Elisabeth Cooling mit dieser Dampflok

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Graham Cooling fährt lieber Diesellok

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese kleine Simplex brachte Daniel Angert mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Stephan Bergelt fuhr dieses verkleidete Jenbacher Pony

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    zwei wunderschöne historische Sitzwagen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das Team Warkus kam mit diesem Feldbahnzug

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese niederländische Rangierlok wurde ebenfalls vom Team Warkus gefahren

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    An frühen Vormittag herrscht im Bw schon ein geschäftiges Treiben

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo Harald,


    auch Dein Video ist sehr schön. Man sieht wieder, daß es auf dem Kirchberg richtig rund geht. Bei den festen Fotostandpunkten sieht man, daß du wieder richtig einen "fahren gelassen hast". Dein Güterzug wird gefühlt auch immer länger, hat sich Deine Betriebsführung schon mal Gedanken über eine Doppeltraktion gemacht oder hat Deine Lok zugkraftmäßig noch reichlich Reserven?


    Gruß Wolfgang


    Wir sehen uns am "moravsky Semmering"

    Oberursel Teil 3


    Die E 44.5 aus Hannover donnert über die Talbrücke in Oberursel

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier geht es in die beleuchtete "Unterwelt"

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Strahlengleise an der Drehscheibe

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die ostdeutsche 01.5 von Walter Schwarz

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Stolle-Maschine wird einer genauen Begutachtung unterzogen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die BR 44 von Peter Vögtlin aus Basel mit seinem neuen Gaskesselwagen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine BR 23 aus Brühl

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Aus Darmstadt-Rösdorf kam diese kleine Köf III

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier wurde zu spät abgedrückt. Von der BR 24 aus Dresden ist fast nur der Tender zu sehen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Fachgespräch unter Experten

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    All denen Teilnehmern, die Ihre Lok hier nicht finden sei gesagt, ich konnte nicht überall sein.

    Viel Spaß mit den Bildern.


    Ein großes Dankeschön an die Veranstalter. Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut. Die Gäste bekamen als Erinnerung eine Ölkanne und ein Schnitzel. Das Abendessen war reichhaltiger als der Appetit der Gäste. Deshalb konnte sich jeder Gast bei der Verabschiedung noch etwas Proviant mitnehmen.


    Gruß Wolfgang

    Oberursel Teil 2


    Die kleine Diesel-Feldbahnlok von Hans Schröcker zog munter ihrer Runden

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die kleine Ehrle-Diesellok zog einen dicken Holzzug

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine andere offene Feldbahnlok aus Gustavsburg

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Aus Augsburg kam Markus Baum mit seiner BR 95 und seinem imposanten Güterzug

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier kommt das Fahrgestell der im Bau befindlichen V 160 von Andreas Borde

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Diese kleine Edelstahl-Diesellok kennen wir schon aus Volkach. Den Fahrstrom für den Drehstrommotor bezieht sie aus einem Stromaggregat.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Auch diese kleine blaue Feldbahnlok ist uns schon in Volkach begegnet.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ein Tigerli mit GmP kam aus Thun in der Schweiz

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die blaue V 140 von Hans Kabbe wird von seinem Enkel gesteuert.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ein weiteres Tigerli kam aus Frankfurt

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Am Wochenende vor dem Muttertag lud der DBC-Taunus nach Oberursel ein. Es war ein herrliches Wochenende auf der neuen Clubanlage. Die alte Anlage mußte einem Schulneubau weichen und wurde platt gemacht. Das war zwar sehr betrüblich, bot aber auch die Chance, mit all den Erfahrungen im Gleis- und Weichenbau eine neue Anlage "am Reißbrett" zu entwerfen und zu realisieren. Als Lokführer merkt man sogleich, daß hier kein Oval mit Überholungsgleis Pate gestanden hat, sondern die Gleisentwicklung einen guten Kompromiss zwischen der Grundstücksfläche und dem Gelände gefunden hat. Es gibt einen großen Personenbahnhof und einen Rangierbahnhof, eine Drehscheibe mit Strahlengleisen und eine Anheizgruppe vor dem Abstellkomplex (Garagen). Bilder vom Streckenverlauf sind hier an früherer Stelle schon gezeigt worden. Heute möchte ich mich darauf beschränken, Bilder der Gastlokomotiven zu zeigen. Die Gäste kamen mit ihren Maschinen aus allen Ecken Deutschlands, sowie aus der Schweiz und den Niederlanden. Doch nun zu den Bildern.


    Die Maschinenfabrik Stolle war mit ihrer württembergischen Tssd vertreten

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.   


    Das Arbeitstier aus Bielefeld, die BR 71 hatte "die Schnauze voll" mit Asche

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine V 36 von Firma Zimmermann machte den Kindern Spaß

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ein Modellbauer brachte ein Fahrwerk einer bad. IVh mit. Es hatte noch Probleme mit den Kurven

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Unser Forumsmitglied, der Livesteamflyer, zeigte die BR 80 in 8 Größen von Spur Z bis 7,25"

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die blaue "Marc" eines niederländischen Modellbauers

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die amerikanische Mallet Class A vom Altmeister Wulf-Dieter

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Eine Schmalspurdampflok mit überdachtem Tender von Manuel Spree

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Thomas aus Berlin brachte wieder seine bereits bekannte V 100 mit

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo Andreas,


    ist die Lok ein kompletter Eigenbau oder ein Bausatz aus dem Hause Hans Reinhard. Letztes Jahr sah ich schon Andreas Kahlert mit so einem Gefährt herumfahren. War das Deine Lok oder baut jeder eine eigene?


    Gruß Wolfgang

    Saisonbeginn Kreiskleinbahn Kirchberg Teil 2


    Eine Schmalspurdiesellok drehte ihre Runden

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ein reizender VT 99 beförderte den Bw Vorstand

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Auch ein kleine englische Feldbahnlok war gekommen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    sowie die tschechische Rangierlok T 211

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Auch eine kleine Rangierlok, noch ohne Farbe, drehte eifrig ihre Runden. Die Fahrbatterie wurde durch einen mitgeführten Generator wieder geladen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die elektrische Traktionsart wurde nur durch eine noch im Bau befindliche E 44.5 vertreten, die gerade die Kalte Rinne verlässt.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Durch den Fehler eines Triebfahrzeugführers, der das Grenzzeichen an der Weiche übersehen hatte, wäre es beinahe zu einer Flankenfahrt gekommen.

    So traf der süddeuteche Ellok- Exot E 44.5 auf das WWII Monster V 188, ein Eigenbau. Die V 188 trägt einen Trauerflor für einen verstorbenen Modellbauer.

    Man sieht den beiden Loks an, das sie aus der gleichen Epoche stammen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bei jeder Runde waberte der Duft der nahegelegenen Grillstation zum Bahnhof herüber und der Lokführer mußte sich entscheiden, weiterfahren oder eine Verzehrpause einlegen. Es war ein rundum gelungene Saisoneröffnung. Herzlichen Dank an das Bw-Personal


    Gruß Wolfgang