Beiträge von Pascal88

    Guten Morgen zusammen,


    Ich wusste nicht genau in welche Rubrik mit dem Thema, daher verzeiht mir bitte falls ich hier falsch bin.


    Wie in der Überschrift schon erwähnt, bezieht sich meine Frage auf den Brexit.


    Zur Situation: Ich habe mir im Juli bei Phoenix Locos eine Lok und zwei Wagen bestellt. Per Mail wurde ein Lieferzeitraum von 8 bis 10 Wochen angegeben. Keith (Eigentümer von Phoenix Locos) meinte, im Oktober wird geliefert. Da dies noch vor dem Brexit ist, habe ich bei Ihm bestellt und auch 50% Anzahlung geleistet. Es gibt nur Mailverkehr, keinen Unterschriebenen Kaufvertrag mit irgendwelchen Klausen oder so (was wäre im Falle xy etc).


    Nun ist der Stand so, noch habe ich nichts erhalten. Keith erreicht man auch nicht mehr. Vor 3 Wochen kam nur, nach mehrfachen Druck von mir, das er aktuell krank ist aber in 3 bis 4 Tagen wieder arbeiten kann.

    Ich frage mich jetzt halt, was ist wenn die Lieferung irgendwann nach dem 31.10. Ist? Zusage war ja für Oktober. Muss er mir dann die Mehrkosten durch evtl. Zölle etc erstatten bzw übernehmen? Oder hab ich dann einfach Pech gehabt?


    Wie seht ihr das? Ich bin echt gespannt.


    Grüße Pascal

    Hallo zusammen,


    Nun endlich habe ich es geschafft mein Fahrpult soweit fertig zu bauen.


    - Rahmen gebaut und verschraubt

    - Rahmen lackiert

    - in die Frontplatten wurden alle Schalter, Regler und Messgeräte eingebaut


    Die Verbindung zur Lok findet über einen 19 poligen Rundstecker statt.


    Noch warte ich auf meine Lok und Waggons. Leider bekomme ich aktuell seit zwei Wochen keine Antwort mehr von Phoenix. Ich hoffe nicht das da aktuell was schief läuft um es harmlos auszudrücken.


    Grüße Pascal

    Servus Dani,


    Sieht nicht schlecht aus der Rahmen! Weil du meintest es sei kostengünstiger als ein fertiger Wagen. Was kostet dich jetzt ca das Gestell so wie es da steht?


    Grüße Pascal

    Hallo zusammen,


    Gestern kamen endlich meine Frontplatten. Ich natürlich voller Vorfreude. Lege mir alle Einbauteile zurecht und fange an einzusetzen. Und dann musste es ja passieren - die Voltmeter von e*** passen nicht. Hab ich natürlich erstmal die Firma verdächtig, die mir das gefräst hat. Nachdem ich dann aber alles gemessen haben, hat sich heraus gestellt es ist alles zu 100% richtig gefräst (die Firma Schaeffer AG kann nur empfehlen!!), der Verkäufer von e*** hat falsche Angaben gemacht für den Einbau.

    Mein Amperemeter, gekauft bei A***** passt perfekt. Was lernen wir daraus - nie wieder e***!


    Deshalb kann ich euch heute noch kein Foto zeigen mit allen eingebauten Teilen. Das gibt es vermutlich morgen wenn A***** mir die neu bestellten Voltmeter geliefert hat.



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.




    Grüße Pascal

    Hallo zusammen,


    Hier möchte ich euch nach und nach den Bau meines Bausatzes von Phoenix vorstellen und alles was damit zu tun hat.

    Ich habe mich für die Titan in 5 Zoll entschieden.


    Warum die Titan: Ich habe eine elektrische Lok gesucht die ins Familienauto passen muss (mit Familie), einigermaßen alleine aus- bzw. einladen lässt und gleichzeitig auch ein bisschen was an Zugkraft haben sollte.

    Da ich schon das Vergnügen hatte beim Volker mit zu fahren mit seiner Titan in 7 1/4 Zoll, weiß ich was mich grob erwartet.

    Ich persönlich finde ein sehr schönes Model (Geschmäcker sind unterschiedlich). Ich hab euch mal ein Foto mit angehängt.


    Die Bestellung ist bei Phoenix vor ca. 1 1/2 Wochen eingegangen. Lieferzeit beträgt ca. 10 Wochen. Das sind die längsten 10 Wochen in meinem Leben. :rolleyes:


    Zu der Titan habe ich mir noch zwei Flachwagen dazu bestellt. Einer wird der Bedienwagen mit Fahrpult und der zweite Wagen wird mit (Planung jetzt) einer durchgehenden Sitzbank bestückt damit meine Frau und meine zwei Kinder auch mitfahren können.


    Aktuell bin ich an der Planung meines Fahrpultes. Es ist zwar ein Handregler dabei, aber ich möchte lieber ein Fahrpult haben. Möchte nichts die ganze Zeit in der Hand halten müssen, außerdem kommt es der "Realität" näher.


    Ich habe mir zwei Frontplatten geplant die ich mir Fräsen lassen werde. In die obere Frontplatte kommen zwei Voltmeter (je Batterie einer) und ein Amperemeter rein damit ich sehe was die Lok so an Strom zieht während der Fahrt. Außerdem sitzt in der oberen Platte noch das Zündschloss.

    In der unteren Frontplatte kommen Schalter für Licht, Horn und Fahrtrichtung rein. Außerdem ein Schlüsselschalter um die Geschwindigkeit reduzieren zu können falls die Kinder (oder die Frau 8o) mal fahren möchten. Mittig sitzt dann noch der Fahrregler.


    Die ersten Bauteile sind auch schon eingetroffen. Jetzt warte ich noch auf den Rest, bestelle die Platten und werde dann mal alle Bauteile einsetze.


    Im Anhang ein paar Bilder der Frontplatten.


    Gibt es was neues zu berichten, werde ich es hier mit euch teilen.


    Grüße Pascal Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Dateien

    • 0.jpg

      (3,58 kB, 536 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Moin Jonas,


    Die Idee mit dem Batterien hin zu legen ist garnicht schlecht. Hätte ich auch selbst mal drauf kommen können.


    Danke dir! Damit ergeben sich vermutlich komplett neue Möglichkeiten.


    Grüße Pascal

    Hallo zusammen,


    Da nun endlich die Bestellung an Phoenix raus ist und meine Titan nun produziert wird, kann der nächste Schritt kommen.


    - Batterien -


    Da ich nur eine Höhe von 183mm in meiner Lok habe, kommen nur Batterien mit 175mm Höhe in Frage.

    In dieser Höhe ist es garnicht so leicht etwas zu finden mit auch noch hoher Kapazität.

    Nach langem Suchen bin ich auf die


    MOLL special CLASSIC 88067 12V 67Ah


    gestoßen. Was haltet ihr von dieser Batterie? Hat die vllt schon jemand und kann sie weiter empfehlen oder auch nicht?

    Habt ihr mir vllt noch alternativen mit einer hohen Kapazität und max. 175mm Höhe?


    Danke euch. Grüße und schönen Abend

    Pascal

    Hallo Volker,


    Hatte mittlerweile Kontakt mit Phoenix. 16 Wochen Lieferzeit. Da die V200 aber nur als Bausatz erhältlich ist und nicht lackiert, ist die dann doch nichts für mich.


    Aber durch dich hab ich mir die Titan angeschaut. Aktuell tendiere ich zu ihr, allerdings in 5 Zoll. Auch die Tieflader mit deinen Sitzen drauf haben mir so gut gefallen das ich mir die vermutlich auch holen werde. Aber wie gesagt, in 5 Zoll. Außerdem muss auch erst noch die finanzielle Lage passen.


    Falls du dich fragst warum durch dich : bin in Plochingen an diesem Familientag Freitags mehrfach bei dir mitgefahren ^^


    Grüße Pascal

    Abend zusammen,


    Ich war jetzt recht lange bei Phoenix auf der Homepage und muss sagen das ich mich irgendwie in die V200 "verliebt" habe.


    Natürlich interessiert mich jetzt z. B. Ist der Bausatz leicht zum zusammen bauen? Weiß jemand grob wie lange die Lieferzeit bei Phoenix ist?

    Hat vllt sogar jemand von euch das Modell und kann paar Sachen dazu sagen?


    Freu mich über Antworten.


    Grüße Pascal

    Servus Volker,


    Genau so ein Beitrag hat mir bisher gefehlt! Vielen vielen Dank.


    Die Lok sollte auch nicht zu groß sein, muss in meinen Kofferraum (Berlingo) passen, am besten mit Family. Dazu auch noch Steuerwagen und ein Wagen für Kids und Frau. Mehr Leute sollen auch nicht mit fahren. Laut Maxitrak schafft die Lok 6 Personen.


    Ich werde mir mal deine Links anschauen. Gerade englische Seiten mit 5Zoll Loks habe ich kaum gefunden... Nochmals danke!!!


    Wie viele Leute kann deine Lok so ziehen? Wie ist die von der Steuerung her?


    Grüße Pascal

    Hallo Gerd,


    Dorrington hab ich auch schon gesehen. Dort würde ich dann wahrscheinlich Bedienwagen und einen zusätzlichen langen Fahrgastwagen kaufen.


    Zuerst brauch ich aber eine Lok. Und da möchte ich eine haben die ihre Steuerung im "Führerhaus" hat und nicht via Joystick.


    Grüße Pascal