Beiträge von Rainer

    Salü Dampfbahner,


    gestern war ich auf Grund von Kurzarbeit in der Werkstatt tätig.

    Dabei habe ich die Bolzen für die Verbindung Federpaket/Federhänger gefertigt. Diese besten aus Silberstahl, sind gehärtet und angelassen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    So jetzt ist erstmal Urlaub angesagt, im September geht es weiter.


    Gruß


    Rainer

    Salü Dampfbahnerforum,


    heute blieb nicht viel Zeit für Werkstattarbeit. Daher habe ich mich entschieden die Federpakete fertig zu machen. Zuerst richtete ich mir aus weichgeglühtem Kupfer Stücke mit 3mm x 8mm, die Kupferstücke in den Zwischenraum Federblätter/Federhaus einbringen und die Kupferstücke im Schraubstock verpressen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Federpakete halten bombenfest zusammen.


    Gruß


    Rainer

    Hoi zusammen,


    heute habe ich die Federblätter aus CK75 gehärtet. Das war etwas schwierig einen geeigneten Ofen zu finden. Eine Bekannte hat zwar einen Töpferofen war aber von meinem Vorhaben wenig begeistert. So machte ich mich auf die Suche nach einem Ofen und wurde bei meinem Arbeitgeber fündig. Den Ofen auf 830 Grad aufgeheizt und die Federblätter über eine halbe Stunde gehärtet. In Altöl abgeschreckt und über 20 Minuten bei 300 Grad angelassen. Funktioniert einwandfrei!


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Gruß


    Rainer

    Hallo Dampfbahner,


    gestern habe ich das Führerhausbodenblech in der Mangel gehabt. D.h. Winkel aufgenietet, Blech am Rahmen angepasst, Gewinde im Rahmen geschnitten und lackiert. Weiter habe ich noch zwei Lagerbuchsen für die Federausgleichshebel gedreht. Dann war der Tag auch schon wieder rum.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß


    Rainer

    Salü Dampfbahner,


    heute war im Aldi-Prospekt eine Endoskopkamera für €49,99.-. Ich überlege mir ob ich mir am Montag eine holen soll. Für die Dampfkesselinspektion wäre sie sicher nicht schlecht. Was meint Ihr?


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Grüße


    Rainer

    Salü Dampfbahner,


    heute hatte ich noch eine Stunde Zeit um etwas an der Lok zu machen. Ich habe mich entschieden die Räder rot zu lackieren.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    So morgen ist Kurzarbeit angesagt, d.h. ich habe einen ganzen Tag für die Werkstatt zur Verfügung.


    Gruß


    Rainer

    Hoi mitanand,


    heute habe ich die Räder fertig profiliert und grundiert. Weiter habe ich noch am Führerhausbodenblech Winkel verbohrt und grundiert.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Gruß


    Rainer

    Salü Dampfbahner,


    heute habe ich eine Achse fertig gedreht. Alle anderen sind auch soweit fertig bis auf die Anlaufflächen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bis zum nächsten mal


    Gruß


    Rainer

    Hoi zusammen,


    heute habe ich die Räder zum aufschrumpfen der Radreifen fertig gedreht. Weiter habe ich auch die Radreifen aufgeschrumpft. Zuerst habe ich die Radreifen auf einer alten Kochplatte erwärmt. Dies ging deutlich in die Hose, die Radreifen steckten nicht mal bis zur Hälfte auf dem Radkörper. Das ging bei drei Stück so, obwohl ich die Radreifen bis zur dunkelblauen Anlassfarbe erwärmt habe. Also so geht es nicht. Ich habe dann die restlichen 5 Radreifen mit dem Schweißbrenner bis zur Rotglut erwärmt und siehe da die Radkörper flutschten bis zum Anschlag in den Radreif. So nun hatte ich noch das Problem mit den drei nicht vollständig sitzenden Radreifen. Mit dem Hammer bearbeiten fällt aus, die Reifen sitzen bombenfest. Also wieder denn Schweißbrenner angeworfen und die Radreifen über die Hälfte bis zur Rotglut erwärmt die Radkörper rutschten durch das Eigengewicht bis zum Anschlag der Radreifen. So jetzt geht es ans fertig drehen der Räder zwischen den Spitzen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    So langsam steht die Mallet auf eigenen Füßen.


    Bis zum nächsten mal


    Gruß


    Rainer

    Salü Dampfbahner,


    heute habe ich zwei neue Exzenterscheiben für die Fahrpumpe gedreht. Da Thomas der Auffassung ist dass 8mm Hub nicht funktionieren wird, haben die neuen jetzt 12mn Hub. Hoffe dass das jetzt ausreichend ist.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Weiter habe ich noch zwei Radreifen vorgedreht.


    Gruß


    Rainer

    Hallo Forstis,


    seit heute ist meine Drehe wieder einsatzbereit! Der neue Drehstrommotor mit FU habe ich heute montiert. Der Motor hat Drehmoment wie Sau, auch im niedrigsten Drehzahlbereich. Am Freitag kann es endlich wieder mit Dreharbeiten weiter gehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Gruß


    Rainer

    Hoi Dampfbahner,


    heute habe ich die restlichen Federblätter gefertigt. Nun sind die Federpackete komplett. Jetzt muss ich die Blätter nur noch härten. Mal sehen wieviele Blätter ich durch Kunststoffstreifen ersetzen muss. Mit allen Blättern sind die Federpackete zu stark und die Lok wird nicht einfedern.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß


    Rainer

    Hallo zusammen,


    heute habe ich mir die oberste Blattfedern vorgenommen. Hierfür habe ich mir eine Biegevorrichtung um die Ösen zu biegen gebaut. Diese besteht aus einem Flachmaterial mit angeschraubten Anschlägen um das Blatt zu fixieren und zwei im richtigen Abstand eingeschraubten Biegebolzen. In die Schraube zum fixieren habe ich mit dem Dremel eine Kuhle gefräst um das Blatt in der Mitte auf der Warze zu spannen. Zum biegen der Ösen habe ich ein Stück Winkeleisen mit einem Kugellager angefertigt.

    Zuerst abhängen, auf Maß feilen, die Mitte anreißen, Runden auf den erforderlichen Radius. Dann die Warze in die Mitte schlagen, in die Biegevorrichtung einlegen und mittels Schraube spannen. Nun das Winkeleisen mit dem Lager aufsetzen und die beiden Ösen biegen. Da die Ösen mit der Vorrichtung nicht komplett gebogen werden können habe ich die restliche Biegung mit dem Zangenschlüssel noch nach gebogen. Nach dem biegen noch etwas den Radius händisch korrigieren und fertig ist das Blatt.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bis zum nächsten mal,


    Grüße


    Rainer

    Hallo Dampfbahner,


    heute habe ich den Pumpenkörper der Fahrpumpe fertiggestellt und noch ein paar Kleinigkeiten gefertigt. Da wären der Bremshebel für die Handbremse und die Pratze zur Befestigung des Kessels auf dem ND-Rahmen. Weiter habe ich noch die Bolzenbohrungen in die Bremsbackenrohlinge gebohrt.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß


    Rainer

    Hallo Willy,


    wenn du das mit dem Hammer und einem Stück Holz umbiegen willst, musst du schon kräftig draufhauen. Ich habe so was mal aus 0,5mm Aluminiumblech gemacht und bin fast an meine Grenzen gestossen.

    Denke ohne profesionelle Hilfe wirst du nicht weit kommen.



    Gruß


    Rainer

    Hoi mitanand,


    da meine Drehe immer noch out of service ist, habe ich begonnen das Pumpengehäuse für die Fahrpumpe zu fertigen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das war die Arbeit der letzten zwei Arbeitstage.


    Gruß


    Rainer

    Hallo Dampfbahner,


    heute habe ich mir nochmals die HD-Wagenauflage am ND-Wagen vorgenommen. Diesmal aber aus Stahl da ich mich an ein selbsklebendes Teflon in meiner Gruschtelkiste errinert habe. Ich habe zuerst das selbstklebende Teflon auf den HD-Rahmen geklebt und dann die beiden Wagen zusammen gebaut und die erforderliche Höhe der Auflage mittel Endmass ermittelt. Das war heute mein Tagewerk.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Nun noch ein paar Bilder vom Original zum Vergleich.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Morgne ist Pause da muss ich mich um unseren Hühnerstall kümmern.


    Gruß


    Rainer